Aleksandar Stevic

aus NFI, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Aleksandar Stevic
Spielerinformationen
Spitzname „Aco“
Geburtstag 1. Februar 1982
Geburtsort Albstadt, Deutschland
Staatsbürgerschaft deutsch/serbisch
Körpergröße 1,83 m
Spielposition Rückraum Mitte
Wurfhand rechts
Vereine in der Jugend
von – bis Verein
1988–2002 Deutschland HSG Albstadt
Vereinslaufbahn
von – bis Verein
2002–2004 Deutschland HBW Balingen-Weilstetten
2004–2006 Deutschland VFL Pfullingen
2006–2012 Deutschland TV 1893 Neuhausen
2012–2014 Deutschland HBW Balingen-Weilstetten
Stationen als Trainer
von – bis Station
2007–2012 Deutschland JSG Balingen-Weilstetten
2014–2017 Deutschland TV 1893 Neuhausen
2017–2021 Schweiz BSV Bern
2021– Schweiz HSC Suhr Aarau

Aleksandar „Aco“ Stevic (* 1. Februar 1982) ist ein Handballtrainer und ehemaliger Handballspieler.

Leben

Er spielte in seiner Jugend bei der HSG Albstadt. 2002 wechselte der Spielmacher zum HBW Balingen-Weilstetten in die Regionalliga, mit dem er den Aufstieg in die 2. Bundesliga schaffte. Ein Jahr später zog es den Spielmacher zum VfL Pfullingen in die Bundesliga, wo er von 2004 bis 2006[1] spielte. Nach der Insolvenz des VfL Pfullingen im Jahr 2006 fand er über die Stationen TSG Söflingen und HBW Balingen-Weilstetten 2008 zum TV 1893 Neuhausen. Auch hier wurde der direkte Aufstieg in die 2. Bundesliga geschafft. 2009 übernahm Stevic die Kapitänsrolle und führte den TV 1893 Neuhausen 2012[2] in die Bundesliga. Im Januar 2014 beendete Stevic seine aktive Karriere und übernahm als Trainer[3] und Sportdirektor beim TV 1893 Neuhausen in der 2. Bundesliga. 2017[4] wechselte Stevic als Cheftrainer in die Schweiz zum BSV Bern.[5] Zweimal konnte sich der BSV Bern für das Halbfinale um die Meisterschaft qualifizieren, einmal erreichte er mit dem BSV Bern den Cupfinal[6] und zweimal war der BSV Bern international im EHF[7]- und Challencup[8] vertreten. Nach vier Jahren endete die Trainertätigkeit beim BSV Bern[9]. Im Oktober 2021 übernahm er das Traineramt vom Schweizer Erstligisten HSC Suhr Aarau.[10]

Einzelnachweise

  1. Gegnerkader VfL Pfullingen/Stuttgart Saison 2005/2006. Abgerufen am 20. März 2006.
  2. Sensation: TV Neuhausen in der Bundesliga. Abgerufen am 29. Mai 2012.
  3. Stevic kehrt zürück. Abgerufen am 29. November 2013.
  4. Stevic wechselt zum BSV Bern. Abgerufen am 25. August 2017.
  5. Aleksandar Stevic neuer Cheftrainer beim BSV Bern Muri. Abgerufen am 30. März 2017.
  6. BSV Bern Muri erreicht den Cupfinal. Abgerufen am 6. Dezember 2017.
  7. BSV Bern mit sensationeller Wende. Abgerufen am 14. Oktober 2018.
  8. DER BSV BERN STEHT IM EHF CHALLENGE CUP IN DER DRITTEN RUNDE. Abgerufen am 14. Oktober 2019.
  9. «Ich hätte es mir gut vorstellen können, zu bleiben». Abgerufen am 9. September 2020.
  10. Aleks Stevic ist neuer HSC-Trainer. Abgerufen am 23. Oktober 2021.