Alexander Jurjewitsch Prokopjew

aus NFI, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
RusslandRussland  Alexander Prokopjew
Geburtsdatum 10. Juni 1971
Geburtsort Moskau, Russische SFSR, UdSSR
Größe 181 cm
Gewicht 85 kg
Position Stürmer
Schusshand Rechts
Karrierestationen
1987–1989 Kristall Elektrostal
1990–1991 HK ZSKA Moskau
1993–1996 HK Dynamo Moskau
1996–1998 HC Vítkovice Steel
1998–2000 HK Dynamo Moskau
2000–2005 HK Awangard Omsk
2005–2006 Chimik Moskowskaja Oblast

Alexander Jurjewitsch Prokopjew ({{Modul:Vorlage:lang}} Modul:ISO15924:97: attempt to index field 'wikibase' (a nil value); * 10. Juni 1971 in Moskau, Russische SFSR, UdSSR) ist ein ehemaliger russischer Eishockeyspieler und heutiger -trainer. Von 1987 bis 2006 spielte er in der russischen Superliga und tschechischen Extraliga.

Karriere

Alexander Prokopjew begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei Kristall Elektrostal, für die er von 1987 bis 1989 aktiv war. Anschließend erhielt er einen Vertrag beim HK ZSKA Moskau, für den er in der Saison 1990/91 sein Debüt in der russischen Superliga gab, und mit dem er zudem den Europapokal gewann. Nach zwei Jahren Pause erhielt der Angreifer vor der Saison 1993/94 einen Vertrag beim HK Dynamo Moskau, mit dem er 1995 Meister der GUS wurde und für den er insgesamt drei Jahre lang spielte. Von 1996 bis 1998 stand der Rechtsschütze in der tschechischen Extraliga beim HC Vítkovice Steel unter Vertrag, mit dem er 1997 Vizemeister wurde.

Daraufhin kehrte Prokopjew in seine russische Heimat zurück, wo er von 1998 bis 2000 erneut für seinen Ex-Klub HK Dynamo Moskau auflief, mit dem er 2000 Russischer Meister wurde. Nach diesem Erfolg wechselte er zu deren Ligarivalen HK Awangard Omsk, mit dem er 2004 ebenfalls die Meisterschaft gewann. An den Meisterschaften 2000 und 2004 hatte Prokopjew jeweils großen Anteil als Topscorer der Playoffs. Nachdem der Angreifer 2005 mit Omsk den IIHF European Champions Cup gewann, wechselte er zu Chimik Moskowskaja Oblast, wo er 2006 seine Karriere beendete.

International

Für Russland nahm Prokopjew an den Weltmeisterschaften 1995, 1996, 1997, 1999, 2000, 2001, 2002 und 2004 teil. Dabei gewann er 2002 die Silbermedaille.

Als Trainer

RusslandRussland  Alexander Prokopjew
Trainerstationen
2007–2008 Chimik Mytischtschi (Co-Trainer)
2008–2011 Atlant Mytischtschi (Co-Trainer)
2011–2013 Serebrjanje Lwy (Co-Trainer)
2016–2017 Swesda Tschechow (Co-Trainer)
2018–2019 Witjas Podolsk (Co-Trainer)
seit 2019 HK Tambow

Alexander Prokopjew begann seine Trainerkarriere bei Chimik / Atlant Mytischtschi. Später gehörte er zwischen 2011 und 2013 zum Trainerstab der Serebrjanje Lwy, dem Juniorenteam des SKA Sankt Petersburg, an.

In der Saison 2018/19 war er Assistenztrainer bei Witjas Podolsk, seit 2019 ist er Trainer beim HK Tambow.

Erfolge und Auszeichnungen

International

Weblinks