Alexander-von-Humboldt-Schule Lauterbach

aus NFI, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alexander-von-Humboldt-Schule
Bahnhofstraße 48 Lauterbach 2.jpg
Schulform Gymnasium
Schulnummer 5184
Gründung 1902
Adresse

Bahnhofstraße 44–48,
36341 Lauterbach

Ort Lauterbach
Land Hessen
Staat Deutschland
Koordinaten 50° 38′ 23″ N, 9° 24′ 0″ OKoordinaten: 50° 38′ 23″ N, 9° 24′ 0″ O
 {{#coordinates:50,639703888889|9,4000880555556|primary
dim=500 globe= name= region=DE-HE type=building
  }}
Träger Vogelsbergkreis
Schüler etwa 1000 (Schuljahr 2018/19)
Lehrkräfte 90 (Schuljahr 2018/19)
Leitung Gitta Holloch
Website www.avh-lauterbach.de

Die Alexander-von-Humboldt-Schule ist ein Gymnasium des Vogelsbergkreises in Lauterbach, das Schüler mit Beginn der Klasse 5 aufnimmt und in acht Jahren (früher in neun Jahren) zur allgemeinen Hochschulreife (Abitur) führt.

Schule und Gebäude

Namensstifter ist der deutsche Naturforscher Alexander von Humboldt.

Bereits für das Jahr 1801 ist für Lauterbach eine „lateinische Schule“ belegt.[1] Fürs Jahr 1902 ist die Schulprogrammschrift einer „Höheren Bürgerschule“ verzeichnet.[2]

Der 1902 fertiggestellte Neubau (Haus B) auf dem ehemaligen Friedhof der Stadt wurde ebenso wie Haus A, das ehemalige Reichsbankgebäude, in die Liste der Kulturdenkmäler in Hessen aufgenommen.[3][4]

Partnerschulen

Bekannte ehemalige Schüler

Siehe auch

Weblinks

Commons: Alexander-von-Humboldt-Schule Lauterbach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Biographisch-literarisches Lexikon der Schriftsteller des Großherzogthums Hessen im ersten Viertel des neunzehnten Jahrhunderts. Bearbeitet und herausgegeben von Heinrich Eduard Scriba. Darmstadt 1831, S. 25.
  2. Franz Kössler: Verzeichnis von Programm-Abhandlungen deutscher, österreichischer und schweizerischer Schulen der Jahre 1825–1918. München / London / New York / Oxford / Paris 1987, S. 522 (PDF; 1,8 MB)
  3. Landesamt für Denkmalpflege Hessen (Hrsg.): Bahnhofstraße 44: Grabsteine des Alten Friedhofs, ehem. Höhere Bürgerschule, Gymnasium In: DenkXweb, Online-Ausgabe von Kulturdenkmäler in Hessen
  4. Landesamt für Denkmalpflege Hessen (Hrsg.): Bahnhofstraße 48: Ehem. Reichsbankgebäude In: DenkXweb, Online-Ausgabe von Kulturdenkmäler in Hessen
  5. Michael Ruhl - Über Mich -. Abgerufen am 28. Dezember 2018.