Aleastrasil

aus NFI, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Aleastrasil ist ein Verbundstoff aus zufällig orientierten Siliciumdioxid-Fasern (Kieselsäurefasern) und Phenolharzverbindungen. Wegen seiner Hitzebeständigkeit und seines geringen Abriebfaktors wird er zur Herstellung von Hitzeschildkacheln verwendet, die Raumfahrzeuge beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre schützen (z. B. beim Atmospheric Reentry Demonstrator der ESA).[1]

Einzelnachweise

  1. aerospaceguide.net: ARD. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 10. Oktober 2012; abgerufen am 21. Februar 2013.