Home Gesundheit Wie sind wir vorbereitet, wenn die COVID-Bedrohung erneut zunimmt?

Wie sind wir vorbereitet, wenn die COVID-Bedrohung erneut zunimmt?

von NFI Redaktion

18. Januar 2024 – Wir befinden uns erneut in einer vertrauten Situation. Irgendwo auf der Welt taucht eine neue Variante von COVID-19 auf, gewinnt an Stärke und verbreitet sich, was zu einem Anstieg von Krankenhauseinweisungen und Todesfällen führt. Es passiert jetzt. Bisher wird jedoch nicht erwartet, dass die JN.1-Variante, obwohl sie einen Anstieg der Fälle und schlimmere Ergebnisse verursacht, die Variante ist, über die sich viele Sorgen gemacht haben.

Was passiert, wenn die nächste Variante auftaucht? Sind wir darauf vorbereitet? Was Experten nachts wachhält, ist die Möglichkeit einer Variante, die unsere Immunabwehrmechanismen umgehen kann und uns zurück an den Anfang bringt, ohne einen wirksamen Impfstoff oder eine maßgeschneiderte antivirale Behandlung. Das Risiko ist nicht Null, aber die mRNA-Impfstofftechnologie bietet Hoffnung auf eine schnellere Reaktion auf neue Varianten, da sie als „Plug-and-Play“-Impfstoffe bezeichnet wird.

„Wir sind sehr davon überzeugt, dass die mRNA-Technologie und die Art und Weise, wie diese Impfstoffe hergestellt werden, weiter vorankommen. Das macht es wirklich einfach, sich ziemlich schnell an neue Varianten anzupassen“, sagte Dr. Kawsar Rasmy Talaat, Spezialist für Infektionskrankheiten und internationale Gesundheit an der Johns Hopkins University in Baltimore.

Die JN.1-Variante macht derzeit mehr als 60 % der zirkulierenden Viren in den USA aus und hat zu einem Anstieg von Krankenhauseinweisungen um 3 % und Todesfällen um mehr als 14 % geführt, basierend auf CDC-Daten.

Das CDC ist weiterhin zuversichtlich, dass die JN.1-Variante kein höheres Risiko für die öffentliche Gesundheit darstellt, obwohl sie die Immunität umgehen kann. Doch die Entwicklung neuer COVID-Varianten ist ein bekanntes Phänomen, von Variationen, die sich kaum ändern, bis hin zu Varianten wie Delta und Omicron.

Es könnte auch verbesserte Impfstoffe der nächsten Generation geben, die das Risiko schwerer Erkrankungen, Krankenhausaufenthalte und Todesfälle besser reduzieren und die Ausbreitung von COVID effektiver verhindern. Die FDA hat auch bei früheren Änderungen an COVID-Varianten mehr Flexibilität gezeigt.

Das Gesundheitsministerium investiert 500 Millionen US-Dollar in elf vielversprechende COVID-Impfstoffe der nächsten Generation, um besser auf die Zukunft vorbereitet zu sein. Neue Technologien wie ein Nasenspray, ein Mikroarray-Hautpflaster und selbstverstärkende mRNA-Impfstoffe befinden sich noch im Anfangsstadium, aber könnten in Zukunft eingesetzt werden.

Projekt NextGen widmet sich der Verbesserung der Vorbereitung auf COVID-19-Stämme und -Varianten, und es wurden vielversprechende neue Impfstofftechnologien gefördert.

Weitere Ziele des Projekts sind die schnelle und kostengünstige Entwicklung von zukünftigen Impfstoffen, die besser funktionieren und für alle Amerikaner zugänglich sind.

Die öffentliche Akzeptanz neuer Impfstoffe der nächsten Generation stellt jedoch eine zusätzliche Hürde dar, da die Akzeptanz der aktualisierten Impfstoffserie ins Stocken geraten ist. Es ist wichtig, dass die Menschen den Nutzen einer Impfung erkennen, da dies dazu beitragen kann, die öffentliche Akzeptanz zu steigern.

Dr. Kawsar Rasmy Talaat, Spezialist für Infektionskrankheiten und internationale Gesundheit an der Johns Hopkins University in Baltimore:
„Wir verfügen über die Instrumente, um die gesundheitlichen Auswirkungen zu mildern und Leben zu retten.“

Obwohl die akute Krise der COVID-19-Pandemie vorbei zu sein scheint, entwickelt sich SARS-CoV-2 weiter. Das amerikanische Volk benötigt Impfstoffe, die auch vor jeder neuen Variante schützen, die auf uns zukommt, um gut vorbereitet zu sein.

Related Posts

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.