Home Gesundheit Wie ich den richtigen Behandlungsplan für meine chronische Migräne gefunden habe

Wie ich den richtigen Behandlungsplan für meine chronische Migräne gefunden habe

von NFI Redaktion

Von Arielle Hicks, erzählt an Alexandra Benisek

Seit meiner Kindheit leide ich unter Migräne. Trotz meiner lebhaften Natur und guten schulischen Leistungen, veränderten sich mein Leben und meine Gewohnheiten, als meine Kopfschmerzen anfingen, sich zu verschlimmern. Ich war müde, konnte mich nicht mehr konzentrieren und zog mich von meinen Freunden und meinen Lieblingsaktivitäten zurück. Schließlich erhielt ich die Diagnose Migräne, was dazu beitrug, dass ich mich nicht mehr alleine fühlte.

Nachdem mein Behandlungsplan viele Änderungen durchlief, stellte sich heraus, dass Nervenblockaden und verschiedene Medikamente mir halfen, meine Migräne zu kontrollieren. Infolgedessen konnte ich mein Leben wieder aufnehmen, ohne von täglichen Kopfschmerzen beeinträchtigt zu werden.

Mein sich ständig ändernder Behandlungsplan

Die Behandlung meiner Migräne war ein Prozess des Versuchens und Experimentierens. Nervenblockaden und verschiedene Medikamente halfen mir, bis zu dem Punkt, an dem ich mich für eine Occipital-Release-Chirurgie entschied. Diese Operation hat mein Leben verändert und die Häufigkeit meiner Migräneanfälle deutlich reduziert.

Nachdem meine Migräne mein Leben so stark beeinflusst hatte, musste ich meinen Lebensstil ändern, um meine Symptome zu kontrollieren. Ich begann, auf meine Flüssigkeitszufuhr, Ernährung und Schlaf zu achten. Außerdem führte ich ein Tagebuch, um meine Triggerfaktoren zu identifizieren. Durch diese Änderungen konnte ich besser mit meiner Migräne umgehen und meine Behandlung optimieren.

Änderungen des Lebensstils und Therapie können helfen

Um meine Migräne weiter zu kontrollieren, habe ich viele Veränderungen in meinem Leben vorgenommen. Ich habe festgestellt, dass mein medizinisches Team und ein Verhaltenspsychologe mir dabei geholfen haben, mein Stressniveau zu reduzieren und meine Angstsymptome zu bewältigen. Zusätzlich zur medikamentösen Behandlung und Physiotherapie habe ich erfahren, dass ich durch meine Anpassungen ein Stück Lebensqualität zurückgewonnen habe.

Meine Erfahrung mit der Occipital-Release-Chirurgie

Durch die Occipital-Release-Chirurgie habe ich meine Lebensqualität zurückgewonnen und meine Migräneanfälle deutlich reduziert. Trotzdem weiß ich, dass ich gelegentlich immer noch mit Migräne zu kämpfen haben werde. Doch mit der richtigen Behandlung und Unterstützung habe ich mein Leben zurückgewonnen. Die Behandlung hat mir geholfen, mich nicht mehr alleine zu fühlen und meinen Glauben an eine bessere Zukunft zurückzubekommen.

Mein Neurologe spielte eine entscheidende Rolle dabei, meine Migräne zu kontrollieren. Seine empathische und unterstützende Art hat mir gezeigt, dass ich nicht alleine bin und dass sich mein Zustand verbessern wird, solange ich die richtige Behandlung erhalte. Ich ermutige jeden, der mit Migräne kämpft, auf der Suche nach der richtigen Behandlung und Unterstützung zu bleiben. Es gibt Hoffnung, und wir sind nicht alleine in diesem Kampf.

Related Posts

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.