Home Medizin Welcher Zusammenhang besteht zwischen Diabetes und Mundgesundheit?

Welcher Zusammenhang besteht zwischen Diabetes und Mundgesundheit?

von NFI Redaktion

Neue Erkenntnisse legen nahe, dass die Mundgesundheit, die oft übersehen wird, eng mit der allgemeinen Gesundheit verbunden ist – insbesondere für Personen mit Typ-2-Diabetes (T2D). Obwohl die genauen Ursachen noch nicht nachgewiesen sind, deuten robuste Zusammenhänge darauf hin, dass es einen realen Zusammenhang gibt.

Experten empfehlen, dass Endokrinologen, andere Spezialisten und Hausärzte die Mundgesundheit ihrer Patienten im Auge behalten sollten. Die American Diabetes Association (ADA) setzt sich in ihren Pflegestandards für 2024 für die Berücksichtigung der Mundgesundheit ein.

Parodontitis, die Entzündung des Zahnfleisches, wird als potenzieller Risikofaktor für Herz-Kreislauf-, Lungen-, endokrine, muskuloskeletale, zentralnervöse und reproduktive Probleme angesehen. Eine aktuelle Studie zeigte, dass Parodontitis und Karies unabhängige Risikofaktoren für Herzinfarkte und Schlaganfälle bei T2D-Patienten sind.

Es wurde auch festgestellt, dass Parodontitis das Fortschreiten chronischer Nierenerkrankungen verschlimmern kann, eine Erkrankung, von der viele Diabetiker betroffen sind. Darüber hinaus wurde eine Verbindung zwischen schlechter Mundgesundheit und kognitivem Abbau festgestellt.

Die bidirektionale Beziehung zwischen Parodontitis und T2D erfordert spezifische Behandlungsansätze. Trotzdem sind viele Menschen mit Diabetes und auch medizinische Fachkräfte nicht ausreichend über diese Zusammenhänge informiert.

Es ist wichtig, dass Menschen mit T2D regelmäßig Zahnarztbesuche einplanen, um ihre Mundgesundheit zu überwachen und potenzielle Probleme frühzeitig zu erkennen. Die Behandlung von Parodontitis kann auch zur Verbesserung der Blutzuckerkontrolle beitragen.

Zusammenfassend ist die Mundgesundheit ein wichtiger Aspekt der GesamTgesundheit von T2D-Patienten, der oft vernachlässigt wird. Eine bessere Zusammenarbeit zwischen medizinischen Fachkräften und Zahnärzten ist erforderlich, um diese Zusammenhänge besser zu verstehen und die Patienten optimal zu versorgen.

Related Posts

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.