Home Medizin Studie zeigt chemopräventive Eigenschaften von Alpha-Santalol gegen die Entstehung von Prostatakrebs

Studie zeigt chemopräventive Eigenschaften von Alpha-Santalol gegen die Entstehung von Prostatakrebs

von NFI Redaktion

Sandelholzöl wird aus dem Kern von Sandelholzbäumen (Santalum-Album-Baum) gewonnen und wird seit vielen Jahrhunderten von verschiedenen Kulturen auf der ganzen Welt für Parfüm, Seifen, Weihrauch und Kerzen verwendet. Mit seinem erdig-süßen Duft wird dieses ätherische Öl auch in der Lebensmittelindustrie und äußerlich in verschiedenen kosmetischen Präparaten verwendet.

Dieses natürliche Öl ist aufgrund seiner phytochemischen Bestandteile bekannt für zahlreiche gesundheitliche Vorteile und medizinische Anwendungen, von antibakteriellen bis hin zu krebsbekämpfenden Eigenschaften. Neben Estern, freien Säuren, Aldehyden, Ketonen und Santenon besteht Sandelholzöl hauptsächlich (90 Prozent oder mehr) aus Santalol – gleichen Mengen zweier Verbindungen, Alpha- und Beta-Santalol.

Forscher des Schmidt College of Medicine der Florida Atlantic University und Mitarbeiter sind die ersten, die die chemopräventiven Eigenschaften von Alpha-Santalol gegen die Entstehung von Prostatakrebs in vivo, anhand eines transgenen Mausmodells, nachweisen können.

Die Ergebnisse der Studie, veröffentlicht in der Zeitschrift Phytomedizin Plus, zeigten, dass die Verabreichung von Alpha-Santalol das Auftreten von Prostatatumoren verringerte, indem es die Zellproliferation verringerte und Apoptose auslöste, ohne dass es zu Gewichtsverlust oder erkennbaren Nebenwirkungen kam. Apoptose ist eine Methode, mit der der Körper unnötige oder abnormale Zellen wie Krebszellen beseitigt.

Ergebnisse der aktuellen Studie zeigten, dass Alpha-Santalol die Häufigkeit sichtbarer Prostatatumoren im Vergleich zu mit der Kontrollgruppe behandelten Mäusen reduzierte. Nur 11 Prozent der behandelten Gruppe entwickelten Prostatatumoren, wohingegen mehr als die Hälfte der Kontrollgruppe Tumore entwickelte.

Prostatakrebs ist die zweithäufigste Krebstodesursache bei Männern in den Vereinigten Staaten. Aktuelle Behandlungsmethoden sind bei fortgeschrittenem Prostatakrebs oft wirkungslos. Die Identifizierung von Wirkstoffen, die in der Lage sind, selektiv Krebszellen anzugreifen und den Ausbruch und das Fortschreiten von Prostatakrebs zu verzögern, ist dringend erforderlich. Alpha-Santalol zeigt vielversprechende Ergebnisse und weitere Studien sind unerlässlich, um seine Machbarkeit als chemopräventives und antitumorales Mittel gegen die Entstehung von Prostatakrebs systematisch zu untersuchen.

Quelle:

Florida Atlantic University

Related Posts

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.