Home Medizin Studie mahnt zur Vorsicht und zu Richtlinien, da immer mehr Kinder auf eine umweltfreundliche Ernährung umsteigen

Studie mahnt zur Vorsicht und zu Richtlinien, da immer mehr Kinder auf eine umweltfreundliche Ernährung umsteigen

von NFI Redaktion

In einer kürzlich veröffentlichten systematischen Übersicht in einer Zeitschrift haben Forscher aus dem Vereinigten Königreich die aktuellen Erkenntnisse zum zunehmenden Konsum pflanzlicher Ernährung bei Kindern in einkommensstarken Umgebungen untersucht. Sie haben auch die Zusammenhänge mit den Gesundheitsergebnissen von Kindern analysiert und einen Fahrplan für die Praxis entwickelt.

Studie:
Titel: Pflanzliche Ernährung bei Kindern: Weltliche Trends, Gesundheitsergebnisse und ein Fahrplan für dringende Praxisempfehlungen und Forschung – Eine systematische Überprüfung.
Bildnachweis: Chay_Tee / Shutterstock

Hintergrund:
Der weltweite Trend hin zu pflanzlicher Ernährung aufgrund von Umwelt- und Gesundheitsbedenken hat Auswirkungen auf die Gesundheit von Kindern. Insbesondere in Ländern mit hohem Einkommen nimmt die Einführung pflanzlicher Ernährung, einschließlich veganer und vegetarischer Ernährung, zu. Es gibt jedoch begrenzte Daten zu den Gesundheitsfolgen bei Kindern, wie z.B. potenzielle Wachstumsbeschränkungen und Nährstoffmangel aufgrund hochverarbeiteter pflanzlicher Alternativen.

Ein wichtiger Punkt sind auch die Auswirkungen von Zusatzstoffen auf das Mikrobiom und mögliche Zusammenhänge mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs. Die heterogenen Leitlinien zur pflanzlichen Ernährung von Kindern spiegeln Lücken in der Ernährungsberatung wider. Es besteht ein dringender Bedarf an weiteren Forschungsarbeiten, um die Sicherheit dieser Diäten für Kinder zu gewährleisten und weltweit einheitliche Ernährungsempfehlungen zu schaffen.

Weltliche Trends:
In Ländern mit hohem Einkommen hat die Verbreitung pflanzlicher Ernährung, einschließlich Veganismus, deutlich zugenommen. Kinder nehmen diese Ernährungsgewohnheiten ebenfalls an. Zudem spiegelt der weltweite Anstieg der Verkäufe pflanzlicher Lebensmittel diesen Trend wider.

Gesundheitliche Folgen:
Studien zeigen, dass Kinder, die sich fleischfrei ernähren, tendenziell vergleichbare oder etwas niedrigere anthropometrische Maße aufweisen, jedoch fehlt es an klaren Schlussfolgerungen zu Gesundheitsergebnissen. Vegan lebende Kinder weisen möglicherweise Nährstoffdefizite auf, insbesondere Vitamin-B12 und Eisen.

Zukünftige Forschung:
Es sind weitere Forschungsarbeiten erforderlich, um die gesundheitlichen Auswirkungen pflanzlicher Ernährung in verschiedenen Entwicklungsstadien zu untersuchen und Praxisempfehlungen zu entwickeln. Es ist wichtig, die Ernährungsempfehlungen zu harmonisieren und klare Vorschriften für die sichere Anwendung pflanzlicher Ernährung bei Kindern festzulegen.

Die Studie zeigt, dass Kinder, die sich pflanzlich ernähren, sowohl kardiometabolische Vorteile als auch das Risiko von Nährstoffdefiziten haben, die sich auf ihr Wachstum und ihre Gesundheit auswirken können. Eine Harmonisierung der Ernährungsempfehlungen und weitere Forschung sind erforderlich, um die Anwendung von veganer und vegetarischer Ernährung bei Kindern sicher umzusetzen.

Related Posts

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.