Home Medizin Positivere Phase-2-Daten für Zilebesiran bei Bluthochdruck

Positivere Phase-2-Daten für Zilebesiran bei Bluthochdruck

von NFI Redaktion

Die Phase-2-Studie KARDIA-2 zur Erprobung des RNA-Interferenztherapeutikums Zilebesiran zur Behandlung von Bluthochdruck hat positive Top-Line-Ergebnisse gezeigt, wenn es zu blutdrucksenkenden Standardmedikamenten hinzugefügt wird.

Zilebesiran, entwickelt von Alnylam und Roche, gehört zur neuen Generation von Gen-Stilllegungsmitteln und zielt darauf ab, Bluthochdruck in Bevölkerungsgruppen mit hohem ungedecktem Bedarf zu behandeln. Es hemmt die Synthese von Angiotensinogen, was zu einer Verringerung des Vasokonstriktors Angiotensin II führt.

Laut Alnylam erreichte die KARDIA-2-Studie ihren primären Endpunkt und zeigte, dass Zilebesiran zu einer klinisch und statistisch signifikanten Senkung des mittleren systolischen Blutdrucks führte, wenn es zusammen mit standardisierten Hintergrundtherapien verabreicht wurde.

Die Ergebnisse waren konsistent in Patientenkohorten, die verschiedene Hintergrundtherapien erhielten. Zilebesiran zeigte zudem ein ermutigendes Sicherheitsprofil.

Die vollständigen Studienergebnisse werden auf der American College of Cardiology 2024 Konferenz präsentiert. Zuvor hatte Zilebesiran bereits positive Ergebnisse in der KARDIA-1-Studie gezeigt, die Ende des letzten Jahres veröffentlicht wurden.

Die globale Phase-2-Studie KARDIA-3 wurde gestartet, um die Wirksamkeit von Zilebesiran als Zusatztherapie bei Patienten mit hohem kardiovaskulären Risiko und unkontrolliertem Bluthochdruck zu bewerten.

Alnylam betonte den großen Bedarf an effektiven Behandlungen für Bluthochdruck, da viele Menschen trotz vorhandener Medikamente unkontrolliert bleiben und dadurch ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben.

Related Posts

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.