Home Medizin „Notfall“ hin oder her, Covid tötet immer noch Menschen. Hier erfahren Sie, was Ärzte zur Sicherheit raten.

„Notfall“ hin oder her, Covid tötet immer noch Menschen. Hier erfahren Sie, was Ärzte zur Sicherheit raten.

von NFI Redaktion

Derzeit sind seit Anfang Oktober in den USA rund 20.000 Menschen an Covid gestorben, und Zehntausende mehr sind im Ausland von der Pandemie betroffen. Auch wenn die Weltgesundheitsorganisation und die Biden-Regierung ihre offiziellen Gesundheitsnotfälle beendet haben, bedeutet dies nicht, dass die Pandemie vorbei ist. Wie der Arzt und Forscher für Infektionskrankheiten an der Stanford University, Abraar Karan, betonte, wird eine Pandemie nicht durch Zeit oder Schweregrad, sondern vielmehr durch die große Anzahl anhaltender Infektionen weltweit definiert.

Die Beendigung des offiziellen Notstands hat die Verantwortung für die Eindämmung von Covid von den Verantwortlichen auf die Öffentlichkeit verlagert. Obwohl die Covid-Pandemie an Dynamik verloren hat, infiziert das Virus immer noch Menschen, insbesondere mit dem Boom an Infektionen. Auch andere saisonale Krankheiten wie Grippe und Lungenentzündung nehmen zu. Experten empfehlen, die neuesten Covid- und Influenza-Impfstoffe zu beschaffen, um das Risiko von Krankenhausaufenthalten und Tod zu verringern. Zusätzlich ist das Tragen einer N95-Maske eine effektive Möglichkeit, Infektionen zu verhindern. Schnelle Covid-Tests sollten genutzt werden, insbesondere wenn sich Krankheitssymptome zeigen.

Es sei auch noch nicht zu spät für einen Grippeimpfstoff, da die Influenza auch im neuen Jahr weiter zunimmt. Ein Hauptbestandteil von Versionen von Sudafed, NyQuil und anderen rezeptfreien Medikamenten, wurde von der FDA kürzlich als unwirksam festgestellt. Während antivirale Medikamente und Antibiotika die Ursache der Krankheit angehen, können rezeptfreie Medikamente Symptome wie Stauungen, Husten, Fieber und andere lindern. Es wird empfohlen, Tests auf Influenza durchzuführen, um Hinweise auf die Behandlung zu erhalten.

Covid-Impfstoffe haben sich bewährt, da Studien zeigen, dass geimpfte Personen weniger wahrscheinlich an Long-Covid erkranken. Eine Studie ergab auch, dass Personen, die drei Dosen Covid-Impfstoffe erhielten, viel seltener an Long-Covid erkrankten als nicht geimpfte Personen. Erleichterung wird durch die Wirksamkeit der aktuellen Impfstoffe und Covid-Tests erzielt, obwohl das Virus sich weiterhin verbreitet.

Ebenso wie die Impfstoffe bleiben auch die aktuellen Covid-Tests wirksam, während sich eine neue Coronavirus-Variante, JN.1, weltweit verbreitet hat. Forscher empfehlen dennoch die Einhaltung von CDC-Richtlinien und die Nutzung der neuesten Covid- und Influenza-Impfstoffe, um das Risiko von Infektionen zu verringern. Es gibt auch eine Warnung des öffentlichen Gesundheitswesens, dass die Tests längerfristig positiv ausfallen können, obwohl die Symptome abklingen, da der Virus noch im Körper verbleiben kann.

In diesen unsicheren Zeiten ist es wichtig, Vorsichtsmaßnahmen zu treffen, wie das Tragen von N95-Masken in überfüllten Innenräumen und das gute, altmodische Händewaschen. Das Durchführen schneller Covid-Tests kann ebenfalls hilfreich sein, sollte man sich trotz getroffener Maßnahmen krank fühlen. Im Falle einer positiven Testergebnisses, kann ein Arzt nach dem antiviralen Medikament Paxlovid gefragt werden, das das Virus bekämpfen kann. Positiv getestete Personen sollten Möglichkeiten zur Behandlung erkunden, während negativ getestete Personen ermutigt werden, den Test in einigen Tagen zu wiederholen, um sicherzustellen, dass keine Infektion vorliegt.

Zusammenfassend sollte die Öffentlichkeit weiterhin wachsam bleiben und die notwendigen Maßnahmen ergreifen, um die Ausbreitung von Covid, Influenza und anderen Atemwegserkrankungen zu bekämpfen. Es wird empfohlen, Impfstoffe zu nutzen, Tests durchzuführen und Vorsichtsmaßnahmen wie das Tragen von N95-Masken zu treffen.

Related Posts

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.