Home Sport NFLPA veröffentlicht Mannschaftszeugnisse

NFLPA veröffentlicht Mannschaftszeugnisse

von NFI Redaktion

Der jährliche Mannschaftsbericht der NFL Players Association, über den die Spieler jeder Franchise abstimmen, ist ein deutlicher Hinweis darauf, dass Mike Brown, der Besitzer der Cincinnati Bengals, sich in der Nähe der fiktiven MLB-Besitzerin Rachel Phelps von Cleveland befindet – inklusive nicht funktionierender Duschen. Die Anstellung von Dan Quinn durch die Commanders hat Bill Belichick arbeitslos gemacht.

Die heute veröffentlichten Zeugnisse sollen laut der NFLPA „die allgemeinen Arbeitsbedingungen für unsere Spieler verbessern, einschließlich der täglichen Erfahrung der Spieler in den Mannschaftsanlagen abseits von Licht und Kameras“. Die Organisation erklärt weiter: „1.300 unserer Spieler haben Informationen über ihren aktuellen Verein zur Verfügung gestellt, um sie untereinander auszutauschen, um nicht nur bei wichtigen Karriereentscheidungen zu helfen, sondern auch dazu beizutragen, die Standards in der gesamten Liga zu verbessern. Unsere Ziele bestanden darin, positive Clubs hervorzuheben, Bereiche zu identifizieren, die verbessert werden könnten, und bewährte Praktiken und Standards hervorzuheben.“

Die anonym erstellten NFLPA-Zeugnisse ermöglichen uns einen Einblick in das Leben der Spieler abseits des nationalen Fernsehens – von Übungsgeländen unter der Woche über die Umkleidekabine am Spieltag bis hin zur Zeit, die sie mit ihren Familien verbringen. Die Chiefs, Bengals, Steelers, Patriots und Commanders gehören zu den Teams, die in den Berichten der Spieler am schlechtesten abschneiden.

Die Spieler der Kansas City Chiefs haben mit Renovierungsbedarf an ihrem Umkleidebereich zu kämpfen, obwohl das Team zwei aufeinanderfolgende Super Bowls gewonnen hat. Die Cincinnati Bengals haben Probleme mit nicht funktionierenden Duschen und unzureichender Ernährung. Die Pittsburgh Steelers bieten während der Spiele keine Betreuung für die Kinder der Spieler an und haben Probleme mit ihren Umkleide-, Trainings- und Reiseeinrichtungen. Die New England Patriots schneiden in puncto Familiensupport, Kraftraum und Trainerbewertung schlecht ab. Die Washington Commanders haben mit fehlenden Familien- und Kinderbetreuungseinrichtungen zu kämpfen und kämpfen mit Problemen in Umkleide-, Trainings- und Reiseeinrichtungen.

Zusätzlich zur Bewertung der Teams werden auch die Besitzer und Trainer der einzelnen Franchises bewertet. Trotz einiger guter Bewertungen gibt es in vielen Bereichen Verbesserungsbedarf. Die Spieler fordern bessere Arbeitsbedingungen und Standards, um ihre Leistungen und ihr Wohlbefinden zu verbessern.

Related Posts

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.