Home Medizin Neue Studie zeigt, dass die Luftqualität die Vorstellungskraft und den Erfindungsreichtum beeinflusst

Neue Studie zeigt, dass die Luftqualität die Vorstellungskraft und den Erfindungsreichtum beeinflusst

von NFI Redaktion

Wissenschaftler der Nanyang Technological University in Singapur (NTU Singapore) haben in Zusammenarbeit mit dem globalen Luftfilterhersteller Camfil herausgefunden, dass die Luftqualität am Arbeitsplatz die Kreativität beeinträchtigen kann. Eine Studie ergab, dass hohe Konzentrationen von flüchtigen organischen Verbindungen (TVOC), die aus Reinigungs- und Haushaltsprodukten freigesetzt werden, die Kreativität beeinflussen. Durch die Reduzierung von TVOC um 72 Prozent könne das kreative Potenzial der Studienteilnehmer um 12 Prozent gesteigert werden.

Die Forscher entwickelten die „Serious Brick Play“-Methode, bei der die Teilnehmer 3D-Modelle aus LEGO-Steinen bauten, um ihre kreativen Ideen auszudrücken. Die Modelle wurden von einer Jury bewertet, um die Kreativität zu messen. Die Ergebnisse zeigten, dass niedrigere TVOC-Werte mit erhöhter Kreativität korrelierten. Diese Erkenntnisse könnten große Auswirkungen auf Branchen haben, die auf Kreativität angewiesen sind, wie beispielsweise die Kunstindustrie.

Die Studie wurde auf dem NTU Smart Campus durchgeführt und ist Teil einer Partnerschaft zwischen der Universität und Camfil, um den Einfluss der Raumluftqualität auf die kognitive Leistungsfähigkeit zu untersuchen. Die Forschungsergebnisse wurden in Scientific Reports veröffentlicht.

Die Wissenschaftler untersuchen nun, wie Luftschadstoffe die kognitiven Prozesse beeinflussen, indem sie die Gehirnaktivität der Teilnehmer messen. Die Ergebnisse könnten darauf hinweisen, dass die Verbesserung der Luftqualität wirtschaftlich sein könnte, um die Kreativität und Produktivität der Mitarbeiter zu fördern.

Related Posts

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.