Home Ernährung Mit Leinsamen Entzündungen bekämpfen

Mit Leinsamen Entzündungen bekämpfen

von NFI Redaktion

Erhöhte Werte an entzündungsfördernden, altersbedingten Oxylipinen können durch den Verzehr von gemahlenen Leinsamen normalisiert werden. In einem meiner vorherigen Videos habe ich eine Studie mit dem Titel „Potente blutdrucksenkende Wirkung von diätetischem Leinsamen bei Bluthochdruckpatienten“ vorgestellt, die die Wirkung von Leinsamen gegen Bluthochdruck untersuchte. Dabei wurde eine doppelblinde, randomisierte, placebokontrollierte Studie durchgeführt, bei der gemahlene Leinsamen in Backwaren im Vergleich zu flachsfreien Placebo-Muffins kombiniert wurden. Die Forscher beobachteten einen außergewöhnlichen Rückgang des Bluthochdrucks und erregten damit die Aufmerksamkeit der Leinsamenindustrie. Diese lobte die „beeindruckenden“ Ergebnisse, ebenso wie ich. Bluthochdruck wird als „der größte Risikofaktor für den Tod weltweit“ bezeichnet, und obwohl viele Menschen Medikamente dagegen einnehmen, nehmen die meisten von ihnen nicht die vorgeschriebene Menge ein. Eine mögliche alternative Behandlungsmethode könnte eine Ernährungsstrategie sein, die sich als genauso effektiv erwiesen hat. Die blutdrucksenkende Wirkung von Leinsamen wurde sogar als größer als der durchschnittliche Rückgang durch herkömmliche blutdrucksenkende Medikamente eingestuft, was sie zu einer kostengünstigeren und nebenwirkungsärmeren Option macht. Es wurden mehrere Studien durchgeführt, die die positive Wirkung von Leinsamen auf den Blutdruck bestätigen, insbesondere bei älteren Erwachsenen. Der Mechanismus hinter dieser Wirkung liegt in der Regulation von entzündungsfördernden Oxylipinen, die bei altersbedingten Erkrankungen eine Rolle spielen. Die Einnahme von Leinsamen kann dazu beitragen, diese Oxylipine zu normalisieren und somit Entzündungen und altersbedingten Krankheiten entgegenzuwirken. Weitere Studien haben gezeigt, dass Leinsamen auch positive Auswirkungen auf den Blutdruck haben können, ohne direkt auf das Herz zu wirken. Die Vielzahl an gesundheitsfördernden Komponenten in Leinsamen, wie Omega-3-Fettsäuren, Lignane, Ballaststoffe und Proteine, tragen alle zur Senkung des Blutdrucks bei. Es gibt auch Hinweise darauf, dass Leinsamen eine Rolle bei der Verlangsamung des Alterungsprozesses spielen könnten. Durch den Verzehr von Leinsamen können entzündungsfördernde Prozesse im Körper positiv beeinflusst werden, was insbesondere bei älteren Erwachsenen von Bedeutung ist, da sie häufiger unter entzündlichen Erkrankungen leiden. Studien haben gezeigt, dass die Einnahme von Leinsamen die Oxylipinwerte bei älteren Erwachsenen normalisieren kann, was zu einer potenziellen Verringerung des Risikos für chronische Erkrankungen führen könnte. Es ist wichtig, die vielfältigen gesundheitlichen Vorteile von Leinsamen zu berücksichtigen und diese in die Ernährung zu integrieren, um die Gesundheit insgesamt zu verbessern.

Related Posts

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.