Home Gesundheit Leben mit schubförmig-remittierender Multipler Sklerose

Leben mit schubförmig-remittierender Multipler Sklerose

von NFI Redaktion

Samantha Payne Smith, 41 Jahre alt, hatte 2014 geheiratet und erinnert sich, dass sie ein paar Monate nach dem Kauf ihres Hauses mit tauben Füßen aufwachte. Damals dachte sie nicht viel darüber nach, aber die stechenden, manchmal dumpfen Schmerzen in ihrem Nacken begannen zu kommen und gehen. Sie spürte, dass sich ihr Arm manchmal schwer anfühlte, und sie begann mit einem Eisbeutel herumzulaufen. Nachdem sie verschiedene Ärzte aufgesucht hatte, wurde bei 39-jährigen Frau schließlich 2021 schubförmige remittierende Multiple Sklerose (RRMS) diagnostiziert.

Samantha nutzte ihre Differenzen zwischen dem momentanen Befinden, Röntgenaufnahme und MRT von ihrem Nacken und Schultern, die zufällig die Läsionen in ihrem Gehirn und Rückenmark entdeckten. Nachfolgende Tests durch einen Neurologen bestätigten die RRMS-Diagnose. Für Samantha war es schwierig, einen passenden Arzt zu finden, der zuhört, bis sie schließlich einen Neurologen fand, der seinen Fokus auf ihre aktuelle Situation legte.

Nachdem in einem lebensverändernden Moment ihre Krankheit diagnostiziert worden war, begann Samantha, nach Antworten zu suchen und fand Unterstützung in Selbsthilfegruppen und bei einem Therapeuten. Sie erhielt auch Unterstützung von Freunden und Familie und ihre positive Lebenseinstellung half ihr dabei, ein normales Leben zu führen. Samantha begann schließlich im April 2022 mit der krankheitsmodifizierenden Behandlung (DMT) und fühlte, dass sie damit einen wichtigen Schritt in Richtung Heilung macht.

In Anbetracht ihrer neuen Diagnose hat sich Samanthas Sicht auf das Leben verändert, und obwohl sie lieber nicht an RRMS leiden möchte, hat die Krankheit sie dazu gezwungen, sich mehr auf ihre Gefühle und die Welt um sie herum zu konzentrieren. Sie gründete ihr eigenes Unternehmen und ihr Motto ist es jetzt, das Leben in vollen Zügen zu genießen.

Related Posts

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.