Home Sport Jalen Hurts‘ Fugazi-QB-Rekord ist der Beweis, dass Zahlen manchmal lügen

Jalen Hurts‘ Fugazi-QB-Rekord ist der Beweis, dass Zahlen manchmal lügen

von NFI Redaktion

Der Big-Data-Komplex der NFL, der Next Gen Stats und Pro Football Focus umfasst, vermittelt den Eindruck, dass Zahlen unfehlbar sind. Die Wahrheit ist jedoch, dass Zahlen keine verlässlichen Messgrößen sein können. Sie generieren nicht unbedingt falsche Statistiken, aber präzise Statistiken können irreführend dargestellt werden. Zum Beispiel wurde Jalen Hurts am Weihnachtstag für seinen 15. Rushing-Touchdown der Saison in die Endzone getragen und übertraf damit den Rekord, den Cam Newton als Rookie aufgestellt hatte. Diese beeindruckenden Zahlen verschleiern jedoch die tatsächlich inkonsistente Saison von Hurts. Trotz seines NFL-Rekords von 11 Rushing Touchdowns von der 1-Yard-Linie schuldet Hurts De’Andre Swift jedes Mal eine Entschuldigung, wenn er da raus trottet. Während Hurts für seine Beinarbeit Anerkennung verdient, zeigt eine kurze Analyse, dass Newton im Jahr 2011 nur dreimal von der 1 aus gepunktet hat, während der Schwierigkeitsgrad und die Gesamtlänge, die Newton hinter der Scrimmage-Linie zurückgelegt hat und die Tackler auf dem Weg zu seinen Touchdowns umrundet hatte, deutlich höher waren.

Etwas, das die Statistiken allein nicht widerspiegeln können, ist die historische Bedeutung, die sie in der sportlichen Welt haben. So war beispielsweise das Goldmedaillenspiel 1972 bei den Olympischen Spielen in München ein Höhepunkt des Kalten Krieges, der in der westlichen Hemisphäre als schändliche Schande in der olympischen Geschichte angesehen wird. Ein weiteres Beispiel ist Michael Strahans Fake-Sack-Rekord, der bis heute ungebrochen ist, aber von vielen Sportfans skeptisch betrachtet wird.

Es ist wichtig, dass die Bedeutung historischer Statistiken im Kontext betrachtet wird. Diese Daten sind zwar wichtig für die Geschichte des Sports, aber sie sollten nicht überbewertet werden. Letztendlich wird die Erfahrung und Leistung eines Athleten nicht allein durch Zahlen definiert, sondern durch sein gesamtes sportliches Wirken.

Related Posts

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.