Marino Biliškov

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marino Biliškov
Personalia
Geburtstag 17. März 1976
Geburtsort SplitJugoslawien
Größe 195 cm Lua-Fehler in Modul:Wikidata, Zeile 878: attempt to index field 'wikibase' (a nil value)
Position Innenverteidigung
Junioren
Jahre Station
1983–1993 HNK Hajduk Split
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1993–1994 NK Val Kaštel Stari
1994–1995 HNK Trogir
1995–1996 NK Jadran Kaštel Sućurac
1996–1997 RNK Split
1997–1998 NK Uskok Klis
1998–1999 Hajduk Split 26 (2)
1999–2005 VfL Wolfsburg 117 (7)
2005–2006 MSV Duisburg 21 (1)
2006–2007 Iraklis Saloniki 23 (0)
2007–2011 SpVgg Greuther Fürth 99 (5)
2011–2013 FC Ingolstadt 04 58 (2)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Marino Biliškov (* 17. März 1976 in Split) ist ein ehemaliger kroatischer Fußballspieler.

Karriere

Biliškov begann als Siebenjähriger bei Hajduk Split mit dem Fußballspiel. 1993 verließ er mit 17 Jahren den Verein, zu dem er nach mehreren Stationen bei unterklassigen Vereinen 1998 zurückkehrte. 1999 folgte der Wechsel in die deutsche Bundesliga zum VfL Wolfsburg. Im Sommer 2005 ging er zum MSV Duisburg, stieg mit den Zebras jedoch in die 2. Bundesliga ab.

Ab August 2006 spielte Biliškov für den griechischen Erstligisten Iraklis Saloniki. Zur Saison 2007/08 wechselte er zum Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth. In Fürth eroberte er sich einen Stammplatz in der Innenverteidigung, scheiterte mit dem Klub 2008 (6. Platz) und 2009 (5. Platz) jedoch zweimal am Aufstieg in die Bundesliga.

Am 19. Januar 2011 wurde bekannt, dass Biliškov zum FC Ingolstadt 04 wechselt, für den er dann am 21. Januar 2011 im Spiel gegen den MSV Duisburg unter Trainer Benno Möhlmann debütierte und für den er in seiner ersten Saison auf insgesamt 28 Einsätze kam. Nach drei Jahren in Ingolstadt beendete er im Sommer 2013 seine aktive Laufbahn.

Weblinks

Vorlage:Wikidata-Registrierung