Manuel Rodrigues (Rennfahrer)

aus NFI, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das Kolles Team 2010 in Le Mans; von den fünf im Vordergrund stehenden Fahrern ist Manuel Rodrigues der dritte von links

Manuel Rodrigues (* 22. Oktober 1962 in Lissabon) ist ein französischer Autorennfahrer portugiesischer Abstammung.

Karriere im Motorsport

Manuel Rodrigues begann seine Karriere im französischen GT-Sport. 2006 wurde er Gesamtzweiter im GT-Cup dieser Meisterschaft.[1] In den 2010er-Jahren war er in unterschiedlichen Rennserien aktiv. Er ging im ADAC GT Masters und der FIA-GT3-Europameisterschaft an den Start; außerdem war bei einigen Rennen der European Le Mans Series gemeldet.

Fünfmal ging er beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans ins Rennen. Sein Debüt gab er 2009 im Ferrari F430 GTC von JMB Racing. Gemeinsam mit Christophe Bouchut und Yvan Lebon erreichte er den 29. Rang in der Schlusswertung. Höhepunkt seiner Le-Mans-Einsätze war der Start im LMP1- Audi R10 TDI 2010. Das Rennen endete nach einem Unfall vorzeitig.

Statistik

Le-Mans-Ergebnisse

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
2009 Monaco JMB Racing Ferrari F430 GTC FrankreichFrankreich Christophe Bouchut FrankreichFrankreich Yvan Lebon Rang 29
2010 Deutschland Kolles Audi R10 TDI FrankreichFrankreich Christophe Bouchut Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scott Tucker Ausfall Unfall
2011 Monaco JMB Racing Ferrari F430 GTE FrankreichFrankreich Nicolas Marroc FrankreichFrankreich Jean-Marc Menahem Rang 27
2012 Monaco JMB Racing Ferrari 458 Italia GTC FrankreichFrankreich Alain Ferté ItalienItalien Philippe Illiano Rang 32
2013 FrankreichFrankreich Larbre Compétition Chevrolet Corvette C6.R Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cooper MacNeil FrankreichFrankreich Philippe Dumas Rang 41

Weblinks

Commons: Manuel Rodrigues – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise