1557

aus NFI, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender | Tagesartikel
| 15. Jahrhundert | 16. Jahrhundert | 17. Jahrhundert |
| 1520er | 1530er | 1540er | 1550er | 1560er | 1570er | 1580er |
◄◄ | | 1553 | 1554 | 1555 | 1556 | 1557 | 1558 | 1559 | 1560 | 1561 |  | ►►

Staatsoberhäupter · Nekrolog · Musikjahr

1557
Heinrich II.
Heinrich II. setzt
die Verfolgung
der Hugenotten fort.
Lexicon sive dictionarium Graecolatinum
Conrad Gessner gibt das
Lexicon sive dictionarium Graecolatinum heraus.
Karte der Schlacht bei Saint-Quentin
Mit dem Sieg Spaniens in der Schlacht bei Saint-Quentin
steht der jahrzehntealte Habsburgisch-Französische Konflikt
vor seinem Ende.
1557 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 1005/06 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1549/50
Buddhistische Zeitrechnung 2100/2101 (südlicher Buddhismus); 2099/2100 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 70. (71.) Zyklus

Jahr der Feuer-Schlange 丁巳 (am Beginn des Jahres Feuer-Drache 丙辰)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 919/920 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea) 3890/91 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender 935/936
Islamischer Kalender 964/965 (Jahreswechsel 23./24. Oktober)
Jüdischer Kalender 5317/18 (25./26. August)
Koptischer Kalender 1273/74
Malayalam-Kalender 732/733
Seleukidische Ära Babylon: 1867/68 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1868/69 (Jahreswechsel Oktober)

Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1613/14 (Jahreswechsel April)

Ereignisse

Politik und Weltgeschehen

Europa

Schlacht bei Saint-Quentin (Stich von Sebastian Münster 1598)

Afrika

Japan

Kaiser Ōgimachi

China

Die Portugiesen errichten mit chinesischer Erlaubnis eine Verwaltungseinheit in Macau. Die Souveränität über den 1553 gegründeten Handelsposten bleibt jedoch beim Kaiserreich China.

Spanische Kolonien in Amerika

Arauco-Krieg
García Hurtado de Mendoza
Entdeckungsfahrten
  • 17. November: Juan Fernández Ladrillero, der von Gouverneur Mendoza den Auftrag erhalten hat, die Gegend südlich von Valdivia und insbesondere die Magellanstraße zu erforschen, verlässt Valdivia mit zwei Schiffen. Das Flaggschiff geht kurze Zeit später in einem Sturm verloren. Am 4. Dezember erreicht das zweite Schiff den Eyrefjord, der Expedition gelingt es jedoch nicht, die Durchfahrt durch die Magellanstraße zu finden.
Stadtgründungen

Urkundliche Ersterwähnungen

Wirtschaft

Wissenschaft und Kultur

Titelillustration des Kreüterbuchs

Religion

Historische Karten und Ansichten

Sonnenuhr Ravensburg mit der Jahreszahl 1557

Geboren

Geburtsdatum gesichert

Kaiser Matthias
  • 24. Februar: Matthias, Kaiser des Heiligen Römischen Reiches († 1619)
  • 22. März: Kasimir VI., nicht-regierender Herzog von Pommern († 1605)
  • 4. April: Lew Sapieha, polnisch-litauischer Staatsmann († 1633)
  • 11. April: Friedrich, Pfalzgraf und Herzog von Pfalz-Parkstein († 1597)
  • 4. September: Sophie von Mecklenburg, Königin von Dänemark († 1631)
  • 16. September: Martin Behm, deutscher Schriftsteller und Verfasser von Kirchenliedern († 1622)
  • 9. Oktober: Georg von Schoenaich, bedeutender deutscher Humanist und Förderer der Reformation († 1619)
  • 6. Dezember: Ernst Cothmann, deutscher Jurist und Rechtswissenschaftler († 1624)
  • 12. Dezember: Anton Varus, deutscher Logiker und Mediziner († 1637)

Genaues Geburtsdatum unbekannt

  • Paul Albert, Bischof von Breslau († 1600)
  • Hans Ardüser, Schweizer Wandermaler, Schulmeister und Chronist († um 1617)
  • Julius Caesar, englischer Richter und königlicher Regierungsbeamter († 1636)
  • Giovanni Croce, italienischer Komponist, Kapellmeister und Priester der venezianischen Renaissance († 1609)
  • Heinrich Eckstorm, deutscher evangelischer Theologe und Pädagoge († 1622)
  • Giovanni Gabrieli, italienischer Komponist († 1612)

Gestorben

Todesdatum gesichert

  • 9. April: Mikael Agricola, finnischer Theologe und Reformator (* 1509)
  • 21. April: Kaspar Gretter, deutscher Theologe und Reformator (* um 1501)
  • 24. April: Georg Rörer, deutscher Theologe und Reformator (* 1492)
  • 29. April: Lautaro, Kriegshäuptling der Mapuche im Arauco-Krieg in Chile (* vor 1535)
  • 1. September: Jacques Cartier, französischer Entdecker und Seefahrer (* 1491)
  • 13. September: Veit Amerbach, deutscher Gelehrter und Humanist (* um 1503)
  • 13. September: John Cheke, englischer Gelehrter und Staatsmann (* 1514)
  • 27. September: Go-Nara, 105. Kaiser von Japan (* 1497)
  • 27. September: John Sackville, englischer Abgeordneter des Parlaments (* 1484)
  • 5. Oktober: Caramuru, portugiesischer Kolonist und Verbindungsperson zwischen den brasilianischen Ureinwohnern und der portugiesischen Krone (* um 1475)
  • 20. Oktober: Jean Salmon Macrin, neulateinischer Dichter französischer Herkunft (* 1490)
  • 23. Oktober: Muhammad asch-Schaich, erster Sultan der Saadier in Marokko
  • 15. November: Ferrante I. Gonzaga, Graf von Guastalla, Vizekönig von Sizilien und Gouverneur von Mailand (* 1507)
  • 19. November: Bona Sforza, Königin von Polen und Großfürstin von Litauen (* 1494)
  • 20. November: Kaspar Brusch, deutscher Humanist, katholischer Theologe, Historiker und Dichter (* 1518)
  • 28. November: Robert Rochester, englischer katholischer Politiker (* um 1494)

Genaues Todesdatum unbekannt

Weblinks

Commons: 1557 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien