Home Gesundheit Hörverlust: Kann ich meinen Hörverlust rückgängig machen?

Hörverlust: Kann ich meinen Hörverlust rückgängig machen?

von NFI Redaktion

Ein Hörverlust kann beunruhigend sein, manchmal sogar ein großes Problem. Aber nicht alle Formen von Hörverlust sind irreversibel – viele sind es. Wie also können Sie damit umgehen?

Ohrenschmalz dient der Reinigung und Schutz der Ohren. Normalerweise klären sich Ohren selbst. Wenn Sie Wattestäbchen verwenden, um Ihre Ohren zu reinigen, können Sie das Ohrenschmalz tiefer eindrücken, was zu einem Blockieren führen kann. Dies kann Probleme beim Hören verursachen.

Es ist einfach, diese Ablagerungen zu behandeln und Ihr Gehör wiederherzustellen. Hausmittel sind oft sehr effektiv. Geben Sie ein paar Tropfen Mineralöl oder Babyöl in das Ohr, um das Ohrenschmalz zu lösen. In der Apotheke gibt es auch Tropfen, die beim Auflösen des Ohrenschmalzes helfen. Vermeiden Sie Produkte mit Wasserstoffperoxid, wenn Ihr Gehörgang trocken ist.

Wenn die Hausmittel nicht wirken oder Sie an Diabetes leiden, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Sie können das Ohrenschmalz sicher mit medizinischen Instrumenten entfernen oder es mit Wasser oder Kochsalzlösung ausspülen.

Ein leichter Hörverlust, ähnlich wie bei Ohrstöpseln, kann auf eine Mittelohrinfektion hinweisen, bei der Flüssigkeit stecken bleibt und das Bakterienwachstum begünstigt.

Manche Mittelohrentzündungen heilen von selbst, während andere Antibiotika erfordern. Auch Viren können zu Hörverlust führen. Ohrschläuche können insbesondere bei Kindern helfen, die häufig an solchen Infektionen leiden.

Plötzlicher Hörverlust über einen längeren Zeitraum kann auftreten. Etwa die Hälfte der Betroffenen erholt sich spontan innerhalb von ein bis zwei Wochen. Kortikosteroidpillen oder -spritzen können helfen, ebenso wie spezifische Behandlungen, falls eine Ursache identifiziert werden kann.

Altersbedingter Hörverlust tritt häufig bei älteren Menschen auf. Da er langsam fortschreitet, bemerken Sie möglicherweise anfangs keinen Unterschied. Es kann durch natürliche Veränderungen im Innenohr im Laufe der Zeit verursacht werden oder auch durch exzessive Lärmbelastung beispielsweise durch laute Musik über Kopfhörer.

Einmal geschädigte Haare im Ohr wachsen nicht nach. Dennoch gibt es Lösungen wie Hörgeräte zur Bewältigung altersbedingter Hörprobleme.

Sie können möglicherweise Maßnahmen ergreifen, um den altersbedingten Hörverlust umzukehren oder zu verhindern. Ein Spezialist wie ein Audiologe, Hals-Nasen-Ohren-Arzt oder Hörgeräteexperte kann Ihnen Empfehlungen geben. Erfahren Sie mehr über die Heilung von Hörstürzen und was Sie erwartet.

Related Posts

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.