Home Gesundheit Hausmittel gegen Mastitis, die wirklich wirken

Hausmittel gegen Mastitis, die wirklich wirken

von NFI Redaktion

Stillen bringt eine Reihe von Herausforderungen mit sich, von wunden Brustwarzen bis hin zu nächtlichem Füttern und viel Kuscheln mit dem Baby. Wenn Sie Brustschmerzen, grippeähnliche Symptome und verstopfte Milchgänge bemerken, könnte es sich um eine Mastitis handeln. Mastitis ist eine Entzündung der Brust, die zu Schmerzen, Schwellungen, Rötungen und Infektionen führen kann.

Ursachen für eine Mastitis können unter anderem zu schnelles Abstillen, unzureichende Entleerung der Brust durch das Baby, Druck auf die Brüste durch einen engen BH, Überproduktion von Milch oder Infektionen durch rissige Brustwarzen sein. Die Symptome einer Mastitis sind Schmerzen, Rötungen, ein harter Klumpen, Mamillensekretion, Fieber und eine verminderte Milchproduktion in der betroffenen Brust.

Um eine Mastitis zu behandeln, gibt es verschiedene Hausmittel, die helfen können. Ruhe, häufiges Stillen, Anwendung von Kälte oder Wärme, Massage, ausreichende Hydratation, Verzehr von Knoblauch und Anwendung von Kohlblättern sind einige natürliche Ansätze, die ich erfolgreich angewendet habe, als ich selbst mit Mastitis zu kämpfen hatte.

Es ist wichtig, auf die Signale Ihres Körpers zu achten und bei Bedarf ärztlichen Rat einzuholen. Natürliche Heilmittel können hilfreich sein, sollten aber nicht als Ersatz für medizinische Behandlung dienen, insbesondere bei schweren Fällen von Mastitis. Als Mutter ist es wichtig, gut auf sich selbst zu achten, um sich um ihr Baby kümmern zu können.

Related Posts

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.