Home Medizin Harnstoffbetriebene Nanoroboter reduzieren Blasentumoren bei Mäusen um 90 %

Harnstoffbetriebene Nanoroboter reduzieren Blasentumoren bei Mäusen um 90 %

von NFI Redaktion

Die neueste Forschung, die an Mäusen durchgeführt wurde, zeigt, wie kleine Nanomaschinen durch Harnstoff im Urin angetrieben werden und gezielt Tumore angreifen, indem sie ein Radioisotop auf ihrer Oberfläche tragen. Diese Studie, die von IBEC und CIC biomaGUNE geleitet wird, eröffnet neue Möglichkeiten für innovative Behandlungen von Blasenkrebs, der weltweit zu den häufigsten Tumoren bei Männern zählt.

Blasenkrebs erfordert eine kontinuierliche Überwachung aufgrund der hohen Rückfallrate innerhalb von fünf Jahren. Dies führt zu häufigen Krankenhausbesuchen und wiederholten teuren Behandlungen. Die aktuellen Behandlungen, die eine direkte Medikamentenverabreichung in die Blase beinhalten, zeigen gute Überlebensraten, aber ihre therapeutische Wirksamkeit bleibt begrenzt.

Die Verwendung von Nanopartikeln als vielversprechende Alternative, um therapeutische Wirkstoffe direkt an den Tumor abzugeben, wurde in einer neuen Studie veröffentlicht. Diese Forschung zeigt, wie harnstoffbetriebene Nanoroboter das Tumorvolumen bei Mäusen erfolgreich um 90 % reduzierten. Die Nanoroboter bestehen aus einer porösen Kugel aus Siliziumdioxid und tragen spezifische Komponenten, einschließlich des Enzyms Urease und radioaktiven Jods.

Die Studie ebnet den Weg für innovative Behandlungen von Blasenkrebs, die die Dauer des Krankenhausaufenthalts verkürzen und die Behandlungskosten senken können. Die Expertise verschiedener Institutionen sowie die finanzielle Unterstützung des Europäischen Forschungsrats und der Stiftung „la Caixa“ haben zu diesen bedeutenden Fortschritten beigetragen.

Die Technologie, auf der diese Nanoroboter basieren, wurde kürzlich patentiert und dient als Grundlage für Nanobots Therapeutics, ein Spin-off von IBEC und ICREA, das die Brücke zwischen Forschung und klinischer Anwendung schlägt. Die erfolgreiche Finanzierungsrunde von Nanobots Tx ermöglicht eine vielversprechende Zukunft für die Vermarktung dieser innovativen Technologie.

Diese Forschung hat nicht nur viele Möglichkeiten im Hinblick auf die Behandlung von Blasenkrebs eröffnet, sondern auch die Entwicklung einer technologischen Innovation in der Mikroskopie zur präzisen Lokalisierung von Nanorobotern ermöglicht. Die Veröffentlichung der Studie in der renommierten Fachzeitschrift Nature Nanotechnology unterstreicht die Bedeutung dieser bahnbrechenden Forschungsergebnisse.

Related Posts

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.