Home Medizin Glukoseschwankungen wirken sich auf die kognitive Funktion von Menschen mit Typ-1-Diabetes aus

Glukoseschwankungen wirken sich auf die kognitive Funktion von Menschen mit Typ-1-Diabetes aus

von NFI Redaktion

Eine kürzlich durchgeführte Studie, geleitet von Forschern des McLean Hospital und der Washington State University, hat mittels digitaler Tests gezeigt, dass natürliche Glukoseschwankungen die kognitive Funktion bei Menschen mit Typ-1-Diabetes beeinflussen können. Die Ergebnisse legen nahe, dass Momente erhöhter oder erniedrigter Glukosespiegel die Wahrnehmung beeinträchtigen können, wobei einige Personen empfindlicher auf diese kognitiven Auswirkungen reagieren als andere.

„Um den Einfluss von Diabetes auf das Gehirn zu verstehen, ist es entscheidend, nicht nur die Ähnlichkeiten zwischen Menschen zu betrachten, sondern auch ihre Unterschiede.“

– Zoë Hawks, PhD, Hauptautorin der Studie

Typ-1-Diabetes ist eine Erkrankung, die durch Glukoseschwankungen gekennzeichnet ist. Frühere Laboruntersuchungen haben gezeigt, dass extreme Glukosewerte die kognitiven Funktionen beeinträchtigen können. Diese neue Studie nutzte digitale Glukosesensoren und Smartphone-basierte kognitive Tests, um Daten bei 200 Personen mit T1D zu sammeln und festzustellen, dass die kognitive Funktion beeinträchtigt war, wenn der Glukosespiegel stark von der Norm abwich. Interessanterweise zeigte sich, dass die höchste kognitive Leistung bei Teilnehmern mit leicht erhöhten Glukosewerten erreicht wurde, während die Leistung mit weiteren Anstiegen zurückging.

Die Forscher betonen die Bedeutung der Minimierung von Glukoseschwankungen für die kognitive Leistung, insbesondere bei älteren Menschen oder Personen mit diabetesbedingten Gesundheitsproblemen. Eine mögliche nächste Forschungsrichtung könnte das Verständnis der Auswirkungen von automatisierten Diabetes-Managementsystemen auf die kognitive Funktion sein.

Quelle:

Zeitschriftenreferenz:

Falken, ZW, et al. (2024). Dynamische Zusammenhänge zwischen Glukose und ökologischer Momentkognition bei Typ-1-Diabetes. npj Digitale Medizin. doi.org/10.1038/s41746-024-01036-5.

Related Posts

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.