Home Medizin Europäische Zulassung für Lungen- und Hautkrebsmedikamente

Europäische Zulassung für Lungen- und Hautkrebsmedikamente

von NFI Redaktion

Die Europäische Arzneimittel-Agentur hat im Februar die Marktzulassung für zwei Krebstherapien erteilt.

Nicht-kleinzelliger Lungenkrebs

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) hat Tislelizumab (Tizveni) für die Behandlung von lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem nicht-kleinzelligem Lungenkrebs (NSCLC) bei Erwachsenen zugelassen.

Tislelizumab ist ein humanisierter monoklonaler Antikörper der Immunglobulin (Ig)-G4-Variante, der das körpereigene Immunsystem dabei unterstützt, Tumorzellen zu erkennen und anzugreifen, indem er die Bindung des programmierten Zelltodproteins 1 (PD-1) an den programmierten Todesliganden 1 (PD-L1) und PD-L2-Liganden blockiert.

Der CHMP bestätigte, dass Studien eine Verbesserung des Gesamtüberlebens und des progressionsfreien Überlebens bei Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem NSCLC gezeigt haben. Die häufigsten Nebenwirkungen sind Anämie, Müdigkeit und ein Anstieg der Aspartataminotransferase.

Tislelizumab kann entweder als Monotherapie oder in Kombination mit einer Chemotherapie verwendet werden. Die EMA empfiehlt seine Anwendung in Kombination mit Carboplatin und entweder Paclitaxel oder Nab-Paclitaxel als Erstlinientherapie für bestimmte NSCLC-Patienten.

Als Monotherapie ist Tislelizumab zur Behandlung erwachsener Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem NCSLC nach vorheriger platinbasierter Therapie indiziert.

Es wird als 100-mg-Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung erhältlich sein.

Merkelzellkarzinom

Der CHMP hat auch das Orphan-Arzneimittel Retifanlimab (Zynyz) zur Behandlung des seltenen und aggressiven Merkelzellkarzinoms, einem sehr seltenen Hautkrebs, zugelassen.

Retifanlimab bindet an den PD-1-Rezeptor und blockiert dessen Interaktion mit den Liganden PD-L1 und PD-L2, um die T-Zell-Reaktion in der Tumormikroumgebung zu stimulieren.

Die Marktzulassung für Retifanlimab basierte auf Daten, die zeigten, dass viele Patienten auf die Behandlung ansprachen und ein langanhaltendes Ansprechen erreichten. Es ist als Monotherapie für die Erstbehandlung von Erwachsenen mit metastasiertem oder rezidivierendem lokal fortgeschrittenem Merkelzellkarzinom indiziert, die nicht operiert oder bestrahlt werden können.

Retifanlimab wird als 500-mg-Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung verfügbar sein.

Related Posts

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.