Home Sport Die Entlassung von Lindy Ruff durch die NJ Devils wird ihnen jetzt nicht viel nützen

Die Entlassung von Lindy Ruff durch die NJ Devils wird ihnen jetzt nicht viel nützen

von NFI Redaktion

Es ist erst etwas mehr als ein Jahr her, dass die Fans der New Jersey Devils massenhaft um Entschuldigung bei Lindy Ruff gebeten haben. Anfangs hatten sie gefordert, dass er entlassen werde, doch als die Devils in der letzten Saison Fahrt aufnahmen, mussten sie zugeben, dass sie sich geirrt hatten. Das Team schaffte es in die zweite Runde der Playoffs und schien bereit zu sein, in dieser Saison noch weiter zu kommen. Doch nun, da die Devils acht Punkte hinter den Tampa Bay Lightning und den Philadelphia Flyers um die Playoff-Plätze zurückliegen, scheint es für Ruff und das Team zu spät zu sein.

Die Devils haben in dieser Saison unterdurchschnittlich gespielt, was oft auf Verletzungen zurückzuführen war. Spieler wie Dougie Hamilton, Jack Hughes, Nico Hischier und Timo Meier haben eine beträchtliche Anzahl an Spielen verpasst. Zudem konnten die Torhüter der Devils keine überzeugenden Leistungen abrufen.

Trotz guter Metriken in Bezug auf Corsi-Quote und erwartete Torquote fehlt es den Devils an Effizienz, vor allem im Powerplay. Ein Trainerwechsel hätte vielleicht eine Lösung sein können, aber es bleibt nun nur wenig Zeit für Interimstrainer Travis Green, um das Ruder herumzureißen.

Die Devils stehen vor einem herausfordernden Rest der Saison, doch mit den richtigen Entscheidungen im Sommer könnten sie in der nächsten Saison wieder auf Kurs sein. Es war jedoch auch ein verpasste Chance, sich im Vergleich zur vorherigen Saison zu verbessern, und jetzt müssen sie den harten Weg gehen, um wieder auf Erfolgskurs zu kommen.

Related Posts

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.