Home Medizin Der Zeitpunkt der COVID-19-Impfung kann die Länge des Menstruationszyklus beeinflussen: Studie

Der Zeitpunkt der COVID-19-Impfung kann die Länge des Menstruationszyklus beeinflussen: Studie

von NFI Redaktion

Neueste Forschungen haben ergeben, dass die COVID-19-Impfung leichte, vorübergehende Veränderungen in der Länge des Menstruationszyklus verursachen kann.

Obwohl der Zusammenhang zwischen der Impfung und dem Menstruationszyklus bereits bekannt war, konnten Forscher weitere Erkenntnisse gewinnen und speziell feststellen, dass der Zeitpunkt der Impfung Veränderungen in der Zykluslänge beeinflusst.

Eine kürzlich in der Fachzeitschrift Obstetrics & Gynecology veröffentlichte Studie zeigt, dass Personen, die in der ersten Hälfte ihres Zyklus geimpft werden, häufiger Veränderungen erleben als diejenigen, die in der zweiten Hälfte geimpft werden.

Alison Edelman, Leiterin der Studie, erklärte: „Diese Erkenntnisse ermöglichen es uns, Patienten genauer über mögliche Auswirkungen der COVID-19-Impfung auf ihren Menstruationszyklus zu informieren und Ängste abzubauen.“

Um den Zusammenhang zwischen Impfzeitpunkt und Zyklusveränderungen zu erforschen, analysierten die Forscher Daten von fast 20.000 Anwendern der Verhütungsanwendung Natural Cycles, die ihre Daten für die Studie zur Verfügung stellten.

Die Studie untersuchte drei Gruppen: Personen, die in der Follikelphase geimpft wurden, Personen, die in der Lutealphase geimpft wurden, und eine Kontrollgruppe, die nicht geimpft wurde.

Die Ergebnisse zeigten, dass Personen, die in der Follikelphase geimpft wurden, im Durchschnitt eine Tag Verlängerung ihres Zyklus erfuhren. Diese Veränderungen waren jedoch temporär und normalisierten sich im nächsten Zyklus.

Obwohl der genaue Mechanismus hinter diesen Veränderungen noch nicht bekannt ist, betonte Edelman, dass das Immun- und Fortpflanzungssystem des Körpers eng miteinander interagieren, was solche vorübergehenden Reaktionen erklären könnte.

Es wird empfohlen, sich bei langanhaltenden Veränderungen im Menstruationszyklus ärztlich beraten zu lassen, obwohl die Forscher betonen, dass die durch die Impfung verursachten Veränderungen in der Regel minimal sind.

Weitere Studien sind erforderlich, um zu verstehen, wie die Impfung Menschen mit bereits unregelmäßigen Zyklen beeinflusst und um die Auswirkungen auf andere Aspekte der Menstruation zu untersuchen.

Related Posts

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.