Maca

MacaTitelbild nfi

Überblick:

Es sind der extrem hohe Nährwert und die kostbaren Inhaltsstoffe, die Maca Tee so begehrt machen. So gilt die Macaknolle seit jeher als die botanische Geheimwaffe, die in den peruanischen Anden gewonnen wird. Seit der Zeit der Inka nimmt die Macapflanze, übrigens eine Kresse-Art – in puncto Ernährung und Gesundheit einen hohen Stellenwert ein. Die Maca Wurzeln sind rund und kraftvoll, reich an Proteinen und voller Vitalstoffe. Angesichts der einzigartigen Zusammensetzung wundert es nicht, dass sich Maca Pulver längst zum Superfood etabliert hat. Sicherlich ist Maca Tee kein Wundermittel, wenngleich es doch als solches gehandelt wird. In der Tat sprechen die zahlreichen positiven Maca Erfahrungen eine sehr deutliche Sprache.

Was ist Maca

1. Was ist Maca?

Maca Wurzeln sind extrem nahrhaft. Sie sind randvoll mit Vitaminen und Mineralstoffen. Darüber hinaus zeichnen sie sich durch einen bemerkenswerten Protein-Anteil aus. Maca Root (Root = englisch für Wurzel) ist in den Anden, ähnlich wie in Europa die Kartoffel, ein wichtiges Grundnahrungsmittel. Zugleich dient es als Mittel zur Verbesserung der Fruchtbarkeit und als Heilmittel zur Linderung von Krankheitssymptomen unterschiedlichster Art. Die Maca Pflanze (Lepidium meyenii) stammt aus der Familie der Kreuzblütler (Brassicaceae) und gehört zu den Kressegewächsen. Sie ist überaus robust und gedeiht sogar in bis zu 4.000 Metern Höhe. Selbst „unwirkliche“ oder extreme Klimabedingungen machen der Maca Pflanze nur bedingt etwas aus.

Insgesamt ist sie mit Blick auf die Beschaffenheit des Bodens, der Bewässerung und der Nährstoffzufuhr ausgesprochen anspruchslos. Die Pflanze ist einjährig, sie erscheint in krautiger Optik und bildet etwa 20 Zentimeter lange, leicht gefiederte Blätter. Die Maca Wurzeln sind gelb, weiß, rot oder schwarz und schmecken wie die in unseren Gefilden bekannte Kresse oder Rettich. In südamerikanischen Regionen verwendet man die fein geschnittene oder geraspelte Maca Wurzel gerne als Salat oder Gemüsebeilage.

Aber nur erwachsene Männer und verheiratete Frauen dürfen Bio Maca essen, da es sich dabei unter anderem um ein starkes Aphrodisiakum handelt.

Die Zusammensetzung von getrocknetem Bio Maca:

  • über 60 Vitalstoffe
  • Antioxidantien
  • Proteine mit geringem Gehalt an Sarkosin
  • Aminosäuren
  • Omega-3-Fettsäuren
  • Kohlenhydrate
  • gesättigte und ungesättigte Lipide
  • Mineralien wie Kalzium, Kupfer, Zink, Kalium
  • Maca Arginin
  • Vitamin C
  • Riboflavin
  • Thiamin
  • phenolische Verbindungen
  • ätherische Öle wie Phenylacetonitril

Maca kaufen – es lohnt sich

Man muss sich vorstellen, dass die Bewohner in den Anden nicht nur heutzutage, sondern bereits in grauer Vorzeit ein teilweise hartes und sehr entbehrungsreiches Leben führten. Die Arbeit auf den Feldern war und ist extrem hart. Die Bodenverhältnisse sind ungünstig, sodass die Tätigkeiten beim Bestellen der Felder sowie bei der Aufzucht der Pflanzen und Gemüsesorten extrem beschwerlich sind. Hinzu kommen die schwierigen klimatischen Bedingungen. Der geringe Sauerstoffgehalt in der Luft wird von den dort lebenden Menschen zwar nur noch eher unterschwellig wahrgenommen. Aber dennoch ist dieser Umstand nicht zu leugnen. Wer regelmäßig schwer und hart arbeitet, wird den vergleichsweise niedrigen Sauerstoffgehalt relativ rasch sprichwörtlich „in den Knochen spüren“.

Die Menschen in Peru sind daher auf nährstoffhaltige „Superfood“-Erzeugnisse angewiesen. Ein herausragendes Gemüse diesbezüglich ist die Maca Pflanze. Dieses Gewächs ist in etwa vergleichbar mit der in Europa heimischen Kartoffel. Auch sie ist außerordentlich stärke-, vitamin- und mineralstoffhaltig. So kann man Bio Maca in gewisser Weise mit der Kartoffel vergleichen. Dabei ist der Nährstoffgehalt der Kartoffel deutlich geringer im Vergleich zur Maca Pflanze.

Gesundheitsfördernder Maca Tee und vieles mehr

Statt der in den Anden „heiß begehrten“ Maca Wurzeln kommt hierzulande vorwiegend Maca Pulver zum Einsatz. Es wird aus der fein gemahlenen Wurzel der Maca Root hergestellt. Schmeckt die Maca Root, so zeichnet sich das Maca Pulver eher durch einen nussigen Geschmack aus. Das liegt daran, dass die in der Wurzel enthaltenen Senföle beim Kochen und Trocknungsvorgang verdampfen. Die Maca Wurzel wird nach der Ernte gewaschen und getrocknet. Dadurch wird sie länger haltbar. Vorzugsweise bereitet man aus ihr Suppe, Gemüse oder Salat zu oder man mahlt die Wurzeln zu Maca Pulver. Das schmeckt nussig und weist eine recht süße Note auf.

Daher kommt es auf dem täglichen Speiseplan unter anderem als süße Breispeise, als Pudding oder als Maca Tee bzw. Heißgetränk zum Einsatz. Auch in der fermentierten Ausführung – als Macabier – ist das Naturprodukt ein Genuss. Zahlreichen positiven Maca Erfahrungen zufolge kann das Maca Pulver zum Backen verwendet werden. Viele Männer schätzen die potenzsteigernde, leicht erregende Wirkung.

Maca Leitfaden nfi
Wie wirkt Maca

2. Wie wirkt Maca?

Maca in Schwarz, Gelb oder Rot ist aufgrund der speziellen Zusammensetzung der Inhaltsstoffe ideal bei Wechseljahresbeschwerden und bei sexueller Dysfunktion. Das belegen aktuelle klinische Studien. Schon die Inkas wussten überdies die Wirksamkeit von Bio Maca Pulver bei Unfruchtbarkeit zu schätzen. Bio Maca Pulver steigert das sexuelle Lustempfinden, und die Orgasmusfähigkeit verbessert sich. Des Weiteren profitieren männliche Verwender von einer deutlich erhöhten Spermienproduktion. Auch dieser Aspekt wurde mit Blick auf Maca Schwarz durch mehrere wissenschaftliche Studien bewiesen. Bei einem Vergleich mit einem bekannten erektionsfördernden Arzneimittel – die berühmte blaue Pille – zeigt sich aber bei Bio Maca Pulver eine andere Wirkungsweise. Das chemische Präparat erweitert die Blutgefäße und bewirkt damit, dass etwa 30 bis 40 Minuten nach der Einnahme eine Erektion entsteht.

Bei Maca Tabletten oder Maca Kapseln ist es jedoch keine chemische Wirkungsweise, sondern vielmehr tritt hier der stark vitalisierende und energetisierende Faktor in den Fokus. Darüber hinaus ist in dem Zusammenhang ein ausgleichender, besänftigender Effekt auf die Nerven sowie auf den gesamten Hormonhaushalt messbar. Stressempfinden, Depressionen, Müdigkeitserscheinungen und Erschöpfungszustände rücken daher in den Hintergrund. Weil „Mann“ sich in Folge dessen entspannter, fitter und insgesamt deutlich belastbarer fühlt – sowohl psychisch als auch physisch – ist die „anregende“ Wirkung der Maca Tabletten so intensiv.

Beste Maca

3. Welches Maca ist das Beste?

Maca Forte Bio von yoyosan ist eindeutig das beste Macaprodukt. Seit jeher ist die Marke yoyosan bekannt für erstklassige natürliche Nahrungsergänzungsmittel zum besten Preis. Es empfiehlt sich daher unbedingt, Maca zu kaufen, das von yoyosan stammt. Der Verwender erhält mit diesem Produkt einen 30-Tage-Vorrat. 90 Maca Kapseln sind in einer Dose enthalten. Das enthaltene Maca Arginin sowie die vielen Mineralstoffe und Spurenelemente leisten einen wertvollen Beitrag für die Gesundheit und für mehr Wohlbefinden. So fühlt es sich einfach gut an, mit den biologisch wertvollen yoyosan-Nahrungsergänzungsmitteln das Beste für den eigenen Körper zu tun.

Hilft Maca

4. Gegen welche Beschwerden hilft Maca?

Maca Powder ist seit vielen Jahrtausenden bekannt für seine fruchtbarkeitsfördernde Wirkung. Die Bewohner der Anden leiden aufgrund der „ungesunden“ Höhe vergleichsweise häufig unter einer Unfruchtbarkeit. Ist der Kinderwunsch zu stark, kann Bio Maca sehr gut helfen. Die Spermienproduktion beim Mann wird erhöht, sodass sich die Chancen, doch schwanger zu werden, um das Doppelte erhöht. Auch die Libido wird gestärkt. Statistiken besagen, dass Männer seltener unter einem Libido-Verlust leiden, als es bei Frauen der Fall ist. Frauen und Männer gleichermaßen sind mit Bio Maca Pulver exzellent beraten. Das Verlangen nach Sex wird gesteigert und das Gefühl der Entspannung vor und während des Liebesaktes verstärkt sich. In der Konsequenz fällt es leichter, sich „fallen zu lassen“ und das Liebesspiel intensiver zu genießen.

Schon in der Antike wusste man die aphrodisierende Wirkung des Macagewächses zu schätzen. Mittlerweile belegen sogar wissenschaftliche Studien die diesbezügliche Wirksamkeit. Ein Grund dafür ist der entspannende und besänftigende Effekt in Verbindung mit der leicht durchblutungsfördernden, anregenden Wirkung. Die Süße des Pulvers trägt überdies dazu bei, dass die Geschmacksnerven so sensibel und empfänglich reagieren. Während viele aphrodisierende Präparate eher unangenehm schmecken, ist das beim Macapulver anders. Bereits die nussige Süße wirkt betörend und lädt zum intensiven Genießen ein.

4.1 zur Verbesserung der Fruchtbarkeit

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem.

4.2 gegen Müdigkeit und bei Erschöpfung

Müdigkeit und Erschöpfungszustände werden gelindert. Auch dieser Aspekt ist auf den historischen Hintergrund zurückzuführen. Die harte Arbeit in den sauerstoffarmen Höhen der peruanischen Berge hat viele Menschen geschwächt und müde gemacht. Sobald sie die Macaknolle verzehrt hatten, stellten die Menschen fest, dass sich die Müdigkeit buchstäblich in Luft auflöste und dass sich wieder das Gefühl der Fitness und des gesteigerten Wohlbefindens einstellte.

4.3 gegen oxidativen Stress

Die Maca Pflanze bzw. das Pulver ist reich an Antioxidantien. Diese wirken wie eine Art Verjüngungskur auf die Zellstruktur und tragen dazu bei, den Alterungsprozess des Körpers zu hemmen. Das bedeutet, dass nicht nur die Zellen insgesamt langsamer altern und der Körper in der Konsequenz länger vor Krankheiten unterschiedlichster Art geschützt ist. Auch die Tatsache, dass Antioxidantien freie Radikale bekämpfen, macht das Pulver so begehrt. Freie Radikale sind überaus angriffslustige Segmente, die die Zellstruktur zerstören und die Zellen somit abtöten. Die Immunabwehr wird geschwächt, sodass Bakterien, Pilze und andere Krankmacher leichtes Spiel haben und den Organismus des Körpers sukzessive angreifen können. Dank der enthaltenen Antioxidantien profitiert der menschliche Organismus von dem „Verjüngungseffekt“ und kann sich gegen eindringende „Angreifer“ gezielter zur Wehr setzen. Man fühlt sich länger jung und vital, das Leistungs- und Konzentrationsvermögen verbessert sich nachhaltig und die Lebensqualität insgesamt wird verbessert.

Getreu dem Motto: „Wahre Schönheit kommt von innen“, profitiert auch das äußere Erscheinungsbild kurz- und langfristig von einer regelmäßigen Einnahme des Pulvers. Denn auch die Haut – das größte Organ des Menschen – wird in ihrer Struktur gestärkt, gestrafft und erhält ein jugendlicheres, strahlenderes Aussehen. Feine Linien verschwinden, und mitunter gehören auch tiefe Furchen nach einer längeren Zeit der Anwendung des Pulvers der Vergangenheit an. Die Tatsache, dass das Pulver wie auch die Maca Kapseln effektiv von innen und von außen gegen oxidativen Stress wirkt, wertet das Nahrungsergänzungsmittel aus dem Schoss von Mutter Natur zusätzlich auf.

4.4 gegen leichte Depressionen

Dank des hohen Gehalts an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen avanciert das Naturprodukt buchstäblich zu einer Power-Quelle. Mangan, Eisen, Jod, Zink und Kupfer sowie die Vitamine aus der B-Reihe sowie die Vitamine C und E machen „munter“. Weil ebenfalls spezifische pflanzliche Sterole in der Maca Root enthalten sind, die in gewisser Weise die Eigenschaften des Hormons Testosteron aufweisen, wird die Vitalität gesteigert und die Stimmung insgesamt verbessert. Man verspürt nach einer längeren Zeit der Anwendung mehr Kraft, Power uns Ausdauer und profitiert von dem Gefühl, dass die „Lebensgeister“ geweckt seien. Durch die erhöhte Testosteronbildung sowie die verstärkte Produktion von Östrogen bei Frauen wird die Durchblutung im Beckengewebe stimuliert. Der Cholesterinspiegel im Dünndarm wird reduziert.

Wer im beruflichen Alltag oder in schwierigen privaten Lebenssituationen die Befürchtung hat, den Herausforderungen nicht gewachsen zu sein, der ist mit Maca Tabletten sehr gut beraten. Leichten depressiven Verstimmungen lässt sich damit explizit vorbeugen, und das Wohlbefinden wird gesteigert.

4.5 bei Frauenbeschwerden

Schon in alten peruanischen Kulturkreisen wussten die Inkas die positive Wirkung der Pflanze bei Anämie sowie bei Wechseljahresbeschwerden und Menstruationsstörungen zu schätzen. Egal, ob in Form von Kapseln, Wurzeln, Pulver oder Tabletten – bis heute ist man sich sicher, dass das Gewächs aus den Anden für die Verbesserung der Frauengesundheit von essenzieller Bedeutung ist.

4.6 für starke Knochen und Zähne

Die harte Arbeit auf den Feldern in den Anden setzte den Menschen schon in grauer Vorzeit stark zu. Das hat sich bis heute nicht geändert. Die Einnahme des Macapulvers oder der Kapseln sorgt für kräftigere, gestärkte Knochen, ein strafferes Bindegewebe und eine bessere Funktionalität von Gelenken und Sehnen. Das liegt unter anderem an dem hohen Kalzium- und Zinkanteil in dem Naturpräparat. Auch die Zahngesundheit profitiert dadurch, denn auch sie werden aufgrund des hohen Mineralstoff- und Kalziumanteils nachhaltig gestärkt. [1] Karies und Parodontose treten bei den Menschen in den Anbaugebieten des Macas kaum auf. Dieser Aspekt wurde über viele Jahre hinweg untersucht und hinsichtlich der in unseren Gefilden auftretenden Zivilisationskrankheiten in Relation gesetzt.

4.7 gegen Entzündungen

Die in der Wurzel und dem Pulver enthaltenen Senfölglycoside sowie die sekundären Pflanzenstoffe brillieren durch ihre hervorragende antibakterielle Wirkung. Auch der positive Effekt gegen Entzündungen spielt diesbezüglich eine wichtige Rolle. [2] Dank der Aminosäuren ist die entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung sowohl innerlich, als auch äußerlich spürbar. Rheumatische Erkrankungen und andere entzündliche Gelenksprobleme, aber auch Zahnschmerzen und Hautunreinheiten können durch Maca Tabletten buchstäblich schon „im Keim erstickt“ werden.

4.8 für gesundes Blut

Schon früh fanden Wissenschaftler heraus, dass Bio Maca Pulver extrem reich an Eisen ist. Dies ist ein wertvoller Aspekt, wenn es darum geht, aktiv etwas gegen Stimmungsschwankungen und Einschlafprobleme zu tun. Auch nimmt Eisen im Hinblick auf die Gesundheit und Kräftigung von Finger- und Fußnägeln einen zentralen Stellenwert ein. Zudem sind es vor allem auch Veganer und Vegetarier, die Maca Arginin als eine ganz besondere pflanzliche Quelle für Eisen zu schätzen wissen. Sicherlich enthalten insbesondere tierische Produkte jede Menge Eisen. [3]

Menschen, die aber aus gesundheitlichen Gründen oder aus Überzeugung auf den Genuss von Fleisch verzichten möchten, denen raten Experten, auf Bio Maca Pulver zu setzen. An dieser Stelle ist der hohe Kalium-Gehalt erwähnenswert, der dazu beiträgt, einen zu hohen Blutdruck zu senken. Überhaupt ist Kalium von essenzieller Bedeutung, wenn es um die Regulation des Blutdrucks, um die Weiterleitung von Nervenimpulsen und um die Verbesserung der Herzfunktionen geht.

4.9 für starke Muskeln und insgesamt mehr körperliche Stärke

Pro 100 Gramm Pulver enthalten Maca Kapseln sage und schreibe etwa 14 bis 16 Gramm Protein. Es ist ein überaus wertvolles pflanzliches Eiweiß, das den Körper beim Muskelaufbau unterstützt. Fitness-Fans und figurbewusste Leistungssportler wissen außerdem den hohen Gehalt an Omega-3-Fettsäuren zu schätzen. Sie unterstützen die Regeneration der Muskulatur nach dem Training und helfen, Muskelkater, -krämpfen und Zerrungen vorzubeugen. So wichtig der hohe Proteingehalt des Macapulvers mit Blick auf das Figurforming ist, so groß ist die Bedeutung auch, wenn es ums Abnehmen geht. Fett wird schneller in Muskelmasse umgewandelt. Abnehmkuren verlaufen schneller erfolgreich, und das Sättigungsgefühl tritt eher ein. Heißhunger-Attacken gehören dementsprechend der Vergangenheit an.

Hinweis: Mit Blick auf das Abnehmen bietet Maca Schwarz zusätzliche Vorteile:

  1. Weil das Sättigungsgefühl früher einsetzt, nimmt der Körper generell weniger ungesunde Fette und Kohlenhydrate auf. Die Pfunde purzeln demgemäß einfach schneller.
  2. Die Proteine kurbeln den Stoffwechsel an und tragen somit dazu bei, schon während der Verdauung Kalorien zu verbrennen. [4]
  3. Der hohe Gehalt an Eisen, Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und Omega-3-Fettsäuren verbessert die Stimmungslage und beugt schlechter Laune, die häufig mit einer Diät einhergehen kann, explizit vor. Dadurch entsteht das Gefühl, dass die Abnehmkur grundsätzlich einfacher ist, was sich positiv auf das Durchhaltevermögen auswirkt.
  4. Omega-3-Fettsäuren fördern die Aufnahme von Insulin in den Muskeln und hemmen im Zuge dessen gleichzeitig die Entstehung von Körperfettzellen. Grundsätzlich kann man sagen, dass Maca Tee, Maca Kapseln und Maca Wurzeln eine echte Wunderwaffe im Kampf gegen die Kilos sind. [5]

4.10 gegen Tuberkulose

Alten Überlieferungen zufolge hilft Maca Schwarz bei Tuberkulose. Die Linderung der Symptome konnte zwar noch nicht in vollem Umfang wissenschaftlich bewiesen werden. Die sehr guten Maca Erfahrungen in dem Zusammenhang sprechen jedoch eine sehr deutliche Sprache. Sogar im Rahmen einer Krebsbehandlung – insbesondere während der Chemo-Therapien – nimmt das Naturheilpräparat einen günstigen Einfluss auf die mentale und körperliche Stärke. Dadurch fühlen sich Krebspatienten den Herausforderungen, die mit der Durchführung einer Chemotherapie einhergehen, deutlich besser gewappnet.

4.11 als Highlight im täglichen Speiseplan

Macabier, Macapudding bzw. Brei und Salat aus der Maca Pflanze sind eine echte Bereicherung für den Essenstisch. Der Mazamorra wird aus der frischen oder der getrockneten Wurzel gewonnen. Diese wird zunächst gekocht und dann – je nach Rezept – zubereitet. Nach dem Trocknen verarbeiten die Peruaner die Knolle gerne zu Pulver, indem sie die getrocknete Knolle fein vermahlen. Angerührt mit etwas Wasser oder Milch entsteht daraus ein herrlich süßer Brei oder Pudding, der sich durch eine kraftvolle Note auszeichnet. Der ungewöhnlich hohe Nährstoffgehalt fördert die Gesundheit und das Wohlbefinden.

Wer das Nahrungsmittel isst, wird feststellen, wie rasch sich ein Sättigungsgefühl einstellt. Als „krönenden Abschluss“ eines langen Arbeitstages bietet sich Maca Chica geradezu an. Es ist ein ungemein gehaltvolles Bier, das einen relativ geringen Alkoholgehalt aufweist. [6] In „luftiger Höhe“ kann es jedoch durchaus sein, dass das Getränk relativ früh seine leicht berauschende Wirkung entfaltet. Denn wie bereits erwähnt, ist der Sauerstoffgehalt in den Bergen der Anden extrem niedrig und die Luft daher sehr dünn.

Dosierung und Einnahme Maca

5. Wie wird Maca eingenommen bzw. wie dosiert man es?

Zur Beantwortung dieser Frage hängt es zunächst davon ab, zu welchem Zweck man die Macaknolle einnimmt. Will man sie lediglich essen, weil sie so lecker ist bzw. weil sich so viele leckere Gerichte daraus zubereiten lassen, so empfiehlt sich ein eingehender Blick in die Rezepte der peruanischen Frauen. Vor dem medizinischen Hintergrund angewendet, lohnt es sich ebenfalls, genau hinzusehen. Ob Maca Tee, Brei oder Gebäck – der Kreativität sind in der peruanischen Küche kaum Grenzen gesetzt. Die Zubereitung des gesundheitsfördernden Maca Tees – eine sehr schmackhafte Alternative zu Kaffee oder klassischem Tee – ist sehr einfach. Man brüht einfach zwei Esslöffel des Pulvers mit etwas Kräutertee auf und lässt das Ganze zwei Minuten ziehen. Pro Tag eine oder zwei Tassen davon stärken das Wohlbefinden und stärken die „Lebensgeister“.

Maca Pulver ist in Deutschland die beliebteste Darreichungsform des „peruanischen Wunderpräparates“. Auch Kapseln erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Ebenso die Knollen, die es meist in getrocknetem Zustand zu kaufen gibt. Das Pulver kann ganz nach Belieben in Smoothies, Shakes oder Dips gegeben werden. Auch Müsli, Quark- und Puddingspeisen erhalten mit dem Pulver – etwa drei Esslöffel davon pro Portion – eine ganz besondere Note. Als Faustregel gilt, dass etwa 5 bis 20 Gramm des Rohpulvers gegeben werden, wenn es darum geht, aktiv etwas für mehr Wohlbefinden und eine bessere Gesundheit zu tun. Wer sich nicht ganz sicher ist, wie viel Pulver individuell empfehlenswert ist, kann mit kleinen Dosen anfangen. Da es sich um ein natürliches Nahrungsergänzungsmittel handelt, sind keine Nebenwirkungen zu erwarten.

Somit schadet es nicht, zunächst mit einem Teelöffel voll zu beginnen und die täglichen Dosen immer weiter zu steigern.

Die Maca Kapseln sollten stets gemäß den Vorgaben des Herstellers eingenommen werden. Zwei yoyosan-Kapseln dürfen zwei Mal pro Tag eingenommen werden. Am besten, man trinkt etwas Flüssigkeit dazu, um das Herunterspülen zu erleichtern.

Fazit Maca

6. Fazit: Warum ist Maca so gesund?

Gemäß der positiven Maca Erfahrungen aus der Antike sowie insbesondere mit Blick auf aktuelle Untersuchungen ist die Maca Root aus vielerlei Gründen extrem gesund. So wirken sich Maca Wurzeln aufgrund des herausragenden Nährstoffgehaltes nachhaltig positiv auf die Verbesserung der körperlichen Konstitution aus. Sie verbessern das Wohlbefinden und stärken Haut, Muskeln, Zähne, Nerven, Nägel und Haare.

Die Blutwerte verbessern sich, und es ist möglich, hohem Blutdruck explizit entgegenzuwirken. Das pflanzliche Präparat wirkt überdies ausgezeichnet bei Abnehmkuren, weil es die Stoffwechseltätigkeit pusht, den Muskelaufbau fördert und den Fettabbau beschleunigt. Insbesondere mit Blick auf die mentale Konstitution nimmt Maca Arginin einen hohen Stellenwert ein. Leichte depressive Verstimmungen verschwinden, die Lebensfreude steigt und Müdigkeitserscheinungen sowie Erschöpfungszustände gehören bei regelmäßiger Einnahme der Vergangenheit an. Zudem darf auf keinen Fall die fruchtbarkeitsfördernde Wirkung unerwähnt bleiben.

Die Libido bei Mann und Frau wird gestärkt, das Orgasmusempfinden wird intensiviert und die Spermienproduktion erhöht sich deutlich. Es empfiehlt sich daher aus unterschiedlichsten Gründen, das hochwertige Maca zu kaufen und es regelmäßig bzw. über einen längeren Zeitraum hinweg einzunehmen.

Quellenverzeichnis:

  1. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/20691074/
  2. https://de.wikipedia.org/wiki/Maca_(Pflanze)
  3. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/24718534/
  4. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/28811221/
  5. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31805775/
  6. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/30902313/
Click to rate this post!
[Total: 1 Average: 5]