Home Sport Chris Paul und Dwyane Wade ließen die Nr. 3 zwischen sich kommen, als sie in Miami zusammenkamen

Chris Paul und Dwyane Wade ließen die Nr. 3 zwischen sich kommen, als sie in Miami zusammenkamen

von NFI Redaktion

Manchmal im Leben bietet sich eine Chance, die man ergreifen muss, auch wenn es bedeutet, alle Vorsicht über Bord zu werfen. Das hätte auch Chris Paul tun sollen, als er die Möglichkeit hatte, neben LeBron James und Dwyane Wade Teil der sogenannten „Heatles“ in Miami zu werden. Leider scheiterte dies daran, dass Paul und Wade sich nicht über die Trikotnummer 3 einigen konnten.

CP3 hätte mit ein oder zwei Klingeltönen die gesamte Geschichte seiner Karriere verändern können. Wenn das Tragen der Nummer 3 so ein Hindernis für Pat Riley war, Paul zu verpflichten, ist das einfach lächerlich.

Einheitliche Trikotnummern sind wichtig, aber die verpasste Chance, Teil eines Super-Teams zu sein, wie es die Heatles hätten sein können, überwiegt. Chris Paul und Dwyane Wade hätten als Teil dieses legendären Teams zweifellos Großes erreichen können.

Stolz kann manchmal ein Hindernis sein. Jahre später hat Paul immer noch keinen NBA-Ring. Hätte er sich damals LeBron angeschlossen, hätte er möglicherweise zwei Meisterschaften gewonnen. Die Erinnerung an diese verpasste Gelegenheit wird bleiben.

Die Bananenboot-Besatzung hätte in Miami durchgestartet. Obwohl Carmelo Anthony nicht auf dem Bild war, gehörte er auch dazu und wurde eingeladen, sich den Heatles anzuschließen.

Die Vorstellung, wie Miami mit Chris Bosh durch Anthony ersetzt und CP3 hinzugefügt hätte, ist faszinierend. Alle vier waren absolute Top-Spieler und eine Superteam-Kombination hätte die NBA revolutioniert.

Es ist bedauerlich, dass die Streitigkeiten um eine Trikotnummer diese Chance zunichte machten. Die Basketballwelt hätte einen unvergesslichen Basketball-Ära erleben können, wenn die Bananenboot-Crew in Miami vereint gewesen wäre.

Related Posts

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.