Home Sport Caitlin Clark und Iowa sind nicht alles, was der Frauenfußball zu bieten hat

Caitlin Clark und Iowa sind nicht alles, was der Frauenfußball zu bieten hat

von NFI Redaktion

Wenn March Madness dem Drehbuch folgt, werden Caitlin Clark und die Iowa Hawkeyes vor dem Final Four eine herzzerreißende Niederlage erleiden – ähnlich wie Zion Williamson und Duke im Jahr 2019. Doch anders als bei den Männern in diesem Jahr, bietet der Frauenbasketball mit Teams wie Virginia, Texas Tech, Michigan State und Auburn genügend Talent, Storylines, Hall-of-Fame-Coaches und Starpower, um die Aufregung zu übertrumpfen, die durch die neuen Favoriten aus Mittelamerika entsteht.

Disney wird einen Film über das Leben von Caitlin Clark produzieren, wenn sie Iowa in ihrer letzten College-Basketball-Saison zu einer nationalen Meisterschaft führen kann. Mit all ihren Auszeichnungen, Rekorden und dem Potenzial, die Niederlage der letzten Saison im nationalen Meisterschaftsspiel auszubessern, wäre dies ein historischer Erfolg im Sport.

Leider passieren solche Geschichten selten, wenn es darum geht, Spieler oder Teams für große Finale im März aufzustellen. Schauen Sie sich nur Coach K und Duke 2022 an. Iowa muss auch sicherstellen, dass das Knie von Molly Davis wieder gesund ist.

Der Frauenbasketball in dieser Saison glänzt jedoch mit Talenten wie Tara VanDerveer von Stanford, UConns Geno Auriemma und Spielerinnen wie Paige Bueckers. Teams wie South Carolina, LSU und USC bieten faszinierende Spieler und Geschichten, die das Turnier dieses Jahr besonders machen.

Die Konferenzturniere haben begonnen, der Wahnsinn ist da. Informieren Sie sich über all die großartigen Spielerinnen und Geschichten, die diese Saison im Frauenbasketball so herausragend machen, und freuen Sie sich auf ein großartiges Turnier, unabhängig vom Ausgang.

Related Posts

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.