Home Sport Beltre und Mauer sind zu Recht Hall of Famer. Helton schlich sich ein.

Beltre und Mauer sind zu Recht Hall of Famer. Helton schlich sich ein.

von NFI Redaktion

Taucht man in die Debatten der Baseball Hall of Fame ein, ist es wie ein Becken voller Aale, wenn diese Aale in ihrem eigenen Arsch stecken (nicht physisch, obwohl es bei Aalen möglich sein könnte). Jeder hat seine eigenen Maßstäbe, jeder hasst die Maßstäbe anderer, und die beiden werden niemals übereinstimmen. Letztendlich diskutieren alle Baseballfans über die Meinungen anderer, ähnlich wie bei den Oscars, vielleicht die einzige Zeremonie, für die sich Leute entschieden haben, die noch verrückter sind als Baseball-Autoren.

Die Stimmung sollte der entscheidende Faktor für jeden Eintrag in die Hall of Fame sein. Fühlte man sich beim Beobachten dieses Spielers im Grunde wie ein Hall of Famer? Dachte man, man würde etwas Historisches sehen, wenn er zum Teller kam? Jeder wahre Baseballfan kennt dieses Gefühl.

Adrian Beltre und Joe Mauer sind klare Favoriten. Beltre dürfte als bester defensiver Third Baseman seiner Generation und mit 477 Homeruns seinen Platz in der Hall of Fame verdient haben. Seine außergewöhnlichen Fähigkeiten in der Verteidigung machen ihn zu einem Spieler auf einem anderen Niveau als alle anderen.

Mauer überzeugte hinter der Platte mit einem unglaublichen Batting-Average von 0,365 und einem Karriere-Basisprozentsatz von 0,388. Seine Leistungen während seiner Zeit als Catcher sowie nach seinem Rücktritt machen ihn zu einem klaren Kandidaten für die Hall of Fame, ebenso wie Buster Posey.

Todd Helton, obwohl ein großartiger Spieler, reicht vielleicht nicht ganz für die Hall of Fame. Trotz guter Leistungen blieb er in vielen Bereichen hinter anderen Spielern zurück. Dennoch wird seine Aufnahme in die Hall of Fame nicht das Ende der Welt sein.

Flyers-Torwart Carter Hart

Das unbestimmte Aussetzen des Flyers-Torwarts Carter Hart ist bemerkenswert und sollte weiter beobachtet werden.

AFCON ist für viele Fußballfans das größte Ärgernis

Der Afrikanische Nationen-Pokal (AFCON) stört viele Fußballfans, da er Spieler aus europäischen Vereinsmannschaften während einer wichtigen Phase der Saison abwirbt. Die diesjährige Ausgabe hat zudem für Überraschungen und viele Tore gesorgt. Es bleibt spannend, wie das Turnier weitergeht.

Folgen Sie Sam auf Twitter @Felsgate und auf Bluesky @felsgate.bsky.social

Related Posts

Adblock Detected

Please support us by disabling your AdBlocker extension from your browsers for our website.