Alexander Wladimirowitsch Slastin

aus NFI, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Alexander Wladimirowitsch Slastin ({{Modul:Vorlage:lang}} Modul:ISO15924:97: attempt to index field 'wikibase' (a nil value); * 12. Juni 1942 in Ulan-Ude[1]) ist ein russischer Schauspieler.

Bevor Slastin anfing, in Filmen mitzuspielen, arbeitete er ab 1961 als ausgebildeter Schauspieler in zahlreichen Theatergruppen in der Sowjetunion. 1968 wurde Slastin Mitglied der Leningrad Music Hall.

Am Anfang seiner schauspielerischen Laufbahn arbeitete Slastin in russischen Filmproduktionen mit. Ab Anfang der 1990er Jahre jedoch erhielt er auch Aufträge aus anderen Sprachräumen, sein erster nichtrussischer Film war 1991 Die junge Katharina, ein deutschsprachiger Fernsehfilm. Auch auf italienischer Ebene konnte er mit Lo conosciuto auftreten.

Der bisher bekannteste Film, bei dem Slastin mitwirkte, ist Der Untergang, der die letzten Tage Adolf Hitlers in Berlin beschreibt.

Slastin lebt derzeit in Sankt Petersburg.

Filmografie (Auswahl)

  • 1970: Knyaz Igor
  • 1978: Yuliya Vrevskaya
  • 1981: Floria Tosca
  • 1987: Oglasheniyu ne podlezhit
  • 1989: Vechnyy muzh
  • 1990: Novaya shakherezada
  • 1991: Die junge Katharina (TV)
  • 1991: Anna Karamazoff
  • 1993: Lo conosciuto
  • 1995: Vsyo budet khorosho
  • 1997: The Successor
  • 2004: Der Untergang
  • 2008: Adrenalin: Odin protiv vsekh (TV-Serie)

Quellen

Einzelnachweise

  1. Александр Сластин - биография, информация, личная жизнь, фото. Abgerufen am 28. Juni 2020 (Lua-Fehler in Modul:Multilingual, Zeile 149: attempt to index field 'data' (a nil value)).