Alexander Witt (Filmemacher)

aus NFI, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alexander Witt

Alexander B. Witt (* 1952 in Santiago de Chile) ist ein chilenischer Filmemacher mit deutschen Wurzeln,[1] der seit den späten 1970er Jahren größtenteils als Camera Operator, Second-Unit-Kameramann und seit 1994 Second Unit-Director arbeitet. Sein Schaffen umfasst mehr als 60 Produktionen.

Sein Regiedebüt gab er im Jahr 2004 mit der Fortsetzung der Computerspiel-Verfilmung Resident Evil, Resident Evil: Apocalypse.

Filmografie (Auswahl)

Second Unit Director

Regisseur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Interview mit Alexander Witt (Memento des Originals vom 15. Juli 2012 im Webarchiv archive.today)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/uk.movies.ign.com vom 23. August 2004 auf ign.com abgerufen am 29. Dezember 2010