Alexander Waske Tennis-University

aus NFI, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Alexander Waske Tennis-University ist eine Tennisakademie, die im Jahre 2010 von den ehemaligen deutschen Davis-Cup-Spielern Alexander Waske und Rainer Schüttler gegründet wurde.[1][2] Bis zum 1. Juni 2017 wurde die Trainingsstätte noch unter Schüttler Waske Tennis-University betrieben. Die Tennisakademie befindet sich auf der Anlage des hessischen Tennisverbandes in Offenbach am Main.[3]

Zur aktuellen Spielerliste zählen neben der ehemaligen Top-10-Spielerin Andrea Petković, dem Doppelspezialist und Grand-Slam-Sieger Philipp Petzschner auch der beste indische Tennisspieler Prajnesh Gunneswaran. Außerdem gehören die Inder N. Sriram Balaji, der US-Amerikaner Michael Mmoh und die deutsche Jule Niemeier zum aktuellen Spielerkader der Tennis-University.[4][5] In der Vergangenheit trainierten auch die Topspielerin Angelique Kerber, Mona Barthel sowie die damalige Nachwuchshoffnung Cedrik-Marcel Stebe an der Tennisakademie, die zudem von Spitzenspielern wie dem Serben Janko Tipsarević zur Vorbereitung auf Turniere genutzt wurde.[6][7][8][9]

Aktuell werden die Spieler vom Trainerteam rund um Cheftrainer Bastian Suwanprateep und Rohan Williams betreut. Bis zu seiner Verpflichtung als hauptamtlicher Trainer für Angelique Kerber war Benjamin Ebrahimzadeh als Cheftrainer an der Tennis-University beschäftigt.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Dominik Hechler: Eine Universität für Tennistalente. In: fr.de. 23. Juni 2010, abgerufen am 1. Juni 2017.
  2. Lars Reinefeld: Die Tennisschule von Schüttler und Waske. In: mz-web.de. 20. Dezember 2011, abgerufen am 1. Juni 2017.
  3. Schüttler und Waske gründen Tennis University – Hessischer Tennis-Verband e.V. In: www.htv-tennis.de. Abgerufen am 6. Juli 2016.
  4. Tennis-University Roles Spieler. In: www.tennis-university.com. Abgerufen am 6. Juli 2016.
  5. Von Hessen in die Weltspitze – Erfolge made by Schüttler Waske Tennis-University. Abgerufen am 6. Juli 2016.
  6. In Offenbach kam die Wende. In: hr-online.de. 5. Juli 2012, archiviert vom Original am 5. Juni 2013; abgerufen am 1. Juni 2017.
  7. Dominik Hechler: Advantage Offenbach. In: fr.de. 13. Dezember 2010, abgerufen am 1. Juni 2017.
  8. Dirk Krampe: Der nächste Tommy Haas? (Nicht mehr online verfügbar.) In: ruhrnachrichten.de. 7. Mai 2013, archiviert vom Original am 7. Mai 2013; abgerufen am 1. Juni 2017.
  9. Janko Tipsarevic in der Tennis-University. In: www.tennis-university.com. Abgerufen am 6. Juli 2016.