Alexander Radwan

aus NFI, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alexander Radwan (2014)

Alexander Gamal Radwan (* 30. August 1964 in München) ist ein deutscher Politiker (CSU) und Diplom-Ingenieur. Seit 2013 ist er Mitglied des Deutschen Bundestages.

Ausbildung und Beruf

Alexander Radwan wurde 1964 als Sohn eines christlichen Ägypters und einer Deutschen geboren.[1] Nach dem Abschluss seines Maschinenbaustudiums in der Fachrichtung Luftfahrzeuge als Diplom-Ingenieur (FH) im Jahr 1987 studierte Radwan Rechtswissenschaften und legte 1995 das zweite juristische Staatsexamen ab. Anschließend arbeitete er in einem global tätigen Unternehmen der Informations- und Telekommunikationsbranche zunächst als Mitarbeiter und dann als Abteilungsleiter. Er hat seit 1995 die Zulassung als Rechtsanwalt.

Politik

Radwan im Bundestag, 2019

Seine politische Laufbahn begann er 1988 als Kreisvorsitzender der Jungen Union Miesbach. Von 1994 bis 1999 war er Bezirksvorsitzender der Jungen Union Oberbayern und von 2000 bis 2003 außerdem Präsident der Jungen Alpenregion.

Von 1999 bis 2008 war Radwan Mitglied des Europäischen Parlaments und Mitglied des Vorstands der Europäischen Volkspartei. Dort war er Koordinator der EVP-ED-Fraktion im Ausschuss für Wirtschaft und Währung sowie stellvertretender Vorsitzender der Delegation für die Beziehungen zu den Maschrik-Ländern. Er ist eines der Gründungsmitglieder der 2006 gegründeten German European Security Association.[2]

Alexander Radwan ist seit 2002 oberbayerischer Bezirksvorsitzender der Mittelstands-Union (MU) und Mitglied im Landesvorstand der MU Bayern. Von 2005 bis 2011 war er als Landesschatzmeister auch Mitglied im Parteivorstand und Präsidium der CSU. Daneben gehört er den CSU-Vorständen auf Orts-, Kreis- und Bezirksebene an. Seit 2014 ist er Kreisvorsitzender im Kreis Miesbach.

Bei der Landtagswahl in Bayern 2008 konnte Radwan mit 43,1 % das Direktmandat im Stimmkreis Miesbach (Wahlkreis Oberbayern) für die CSU gewinnen. Seit 2013 ist er Mitglied des Deutschen Bundestages. Radwan ist direkt gewählter Abgeordneter für den Wahlkreis 223, der die Landkreise Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach umfasst.

Bei der Bundestagswahl 2017 wurde er mit 47,6 % der Erststimmen erneut als Bundestagsabgeordneter gewählt. Im 19. Deutschen Bundestag ist er ordentliches Mitglied im Finanzausschuss sowie im Auswärtigen Ausschuss. Zudem gehört er als stellvertretendes Mitglied dem 3. Untersuchungsausschuss an.[3] Auf Bundesebene beschäftigt er sich als Berichterstatter unter anderem mit den Themen Bankenunion und Bankenaufsicht, Euro und Währung, Zahlungsverkehr, Internationale Bankenpolitik, Fintechs sowie dem Nahen und Mittleren Osten.

Bei der Bundestagswahl 2021 konnte er mit 41,3 Prozent der Erststimmen sein Direktmandat verteidigen.

Sonstige Ämter

Seit 2002 ist Radwan Mitglied des Präsidiums des Wirtschaftsbeirates der Union e. V., seit 2004 Geschäftsführender Vorstand der Studiengesellschaft für Mittelstandsfragen e. V. und seit 2014 Vorstandsmitglied der Deutsch-Arabischen Freundschaftsgesellschaft (DAFG e. V.) Von 2013 bis 2015 war er zudem Präsidiumsmitglied im Deutschen Roten Kreuz. Zusätzlich fungiert er seit 2013 als Vorsitzender des Stiftungsrates der Pfarrer Walter-Waldschütz-Stiftung. Seit 2018 ist Radwan Mitglied des Verwaltungsrats der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).[4]

Mitgliedschaften

Radwan ist Mitglied der Kangaroo Group, ein Think Tank und eine Lobbyorganisation mit Sitz in Brüssel.[5]

Außerdem ist Radwan Mitglied der überparteilichen Europa-Union Deutschland, die sich für ein föderales Europa und den europäischen Einigungsprozess einsetzt.

Weblinks

Commons: Alexander Radwan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Alexander Radwan: Asterix-Freund und Hobbyschachspieler. Münchner Merkur. 28. August 2013. Abgerufen am 12. April 2017.
  2. Satzung der German European Security Association (PDF) gesa-network.de. Abgerufen am 12. April 2017.@1@2Vorlage:Toter Link/gesa-network.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  3. Deutscher Bundestag - Abgeordnete. Abgerufen am 15. November 2020.
  4. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht
  5. The board of the Kangaroo Group (englisch) The Kangaroo Group. 15. Juli 2015. Abgerufen am 12. April 2017.