Alexander Porfirjewitsch Torschin

aus NFI, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alexander Porfirjewitsch Torschin, 2013

Alexander Porfirjewitsch Torschin ({{Modul:Vorlage:lang}} Modul:ISO15924:97: attempt to index field 'wikibase' (a nil value); * 27. November 1953 in der Siedlung Mitoga, Ust-Bolscherezki rajon, Oblast Kamtschatka) ist ein russischer Politiker. Von 2001 bis 2015 war er Mitglied des Föderationsrates,[1] dem Oberhaus des russischen Parlaments. Torschin stammt aus der autonomen Republik Mari El. Er ist ein führendes Mitglied der regierenden Partei Einiges Russland. Er soll auch eine Rolle in der Russischen Mafia spielen.[2]

Ermittlungen in Spanien

Spanische Ermittler entdeckten 2016 Verbindungen zwischen Torschin und Alexander Romanow, dem Anführer der Tambowskaya-Bande, der in Spanien verhaftet und im Mai 2016 zu vier Jahren Haft verurteilt wurde. Torschin war angeblich beteiligt an Geldwäsche für die Bande.[3] Spanische Nachrichtendienstler hörten Gespräche ab, die nahelegten, dass Romanow Anweisungen von Torschin folgte. Spanien beschlagnahmte sein Vermögen.[4]

US-Sanktionen

Im April 2018 setzte die US-amerikanische Regierung Torschin auf eine Sanktionsliste.[5]

Einzelnachweise