Alexander McLean (Ruderer)

aus NFI, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alexander McLean
Alec McLean QSO (cropped).jpg
Voller Name Alexander Robert McLean
Nation Neuseeland Neuseeland
Geburtstag 18. Oktober 1950
Geburtsort WellingtonNeuseeland Neuseeland
Größe 192 cm
Gewicht 86 kg
Karriere
Verein Wellington Rowing Club
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 0 × Goldmedaille 0 × Silbermedaille 1 × Bronzemedaille
Weltmeisterschaften 0 × Goldmedaille 0 × Silbermedaille 2 × Bronzemedaille
Olympische Ringe Olympische Spiele
Bronze 1976 Montreal Achter
Logo der FISA Weltmeisterschaften
Bronze 1974 Luzern Achter
Bronze 1975 Nottingham Achter
 

Alexander Robert McLean, QSO (* 18. Oktober 1950 in Wellington) ist ein ehemaliger neuseeländischer Ruderer.

Karriere

Ruderer

Alexander McLean startete bei den Olympischen Sommerspielen 1976 für Neuseeland in der Achter-Regatta. Zusammen mit Tony Hurt, Ivan Sutherland, Trevor Coker, Peter Dignan, Lindsay Wilson, Athol Earl, Dave Rodger und Steuermann Simon Dickie gewann er die Bronzemedaille.

Ebenfalls Bronze mit dem neuseeländischen Achter gewann McLean bei den Weltmeisterschaften 1974 und 1975.

Beruflich

Von 1968 bis 1978 arbeitete McLean für das neuseeländische Zollministerium, bevor er parlamentarischer Privatsekretär wurde.[1] Anschließend diente McLean unter anderem dem Premierminister von Neuseeland und weiteren Ministern. Von 2009 bis 2012 war er als stellvertretender Sekretär des Generalgouverneurs von Neuseeland tätig und wurde danach Privatsekretär von David Shearer. Von Oktober 2014 bis Mai 2015 war McLean als Hausverwalter bei Caniwi Capital Partners in Wellington tätig, ehe er im Juni 2015 er erneut als Assistent David Shearer wurde. Mit Shearers Austritt aus dem Parlament im Dezember 2016 wurde McLean Assistent der Geschäftsführung des Abgeordneten Michael Wood. Im Oktober 2017 übernahm McLean dann interimsweise die Stelle des Privatsekretärs von Finanzminister Grant Robertson und ging im Dezember des gleichen Jahres in Rente.

Auszeichnungen

McLean was wurde 2010 zum Companion of the Queen’s Service Order ernannt. Des Weiteren wurde ihm die New Zealand 1990 Commemoration Medal verliehen.[1]

Privates

MCLean besuchte in seiner Jugend das Onslow College in Wellington. 1975 heiratete er Denise Holmwood mit der er drei Kinder hat. 1990 heiratete er erneut. Mit seiner Ehefrau Dinah Jane Oakby hat er zwei weitere Kinder.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b c Alister Taylor, Deborah Coddington: Honoured by the Queen. 1994, ISBN 0-908578-34-2, S. 259.