Alexander Bock (Leichtathlet)

aus NFI, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alexander Bock
Voller Name Mahmad Alexander Bock
Nation Namibia Namibia
Geburtstag 23. August 1994 (28 Jahre)
Karriere
Disziplin 400-Meter-Lauf
Bestleistung 45,80 s Sport records icon NR.svg
Status aktiv
letzte Änderung: 22. Juni 2022

Mahmad Alexander Bock (* 23. August 1994), auch Mohamed Bock,[1] ist ein namibischer Sprinter, der sich auf den 400-Meter-Lauf spezialisiert hat.

Sportliche Laufbahn

Erste internationale Erfahrungen sammelte Alexander Bock 2018 bei den Afrikameisterschaften in Asaba, bei denen er im 400-Meter-Lauf mit 48,02 s im Halbfinale ausschied und mit der namibischen 4-mal-400-Meter-Staffel mit neuem Landesrekord von 3:11,53 min ebenfalls in der Vorrunde ausschied. Im Jahr darauf nahm er erstmals an den Afrikaspielen in Rabat teil und schied dort im Einzelbewerb mit 47,78 s in der ersten Runde aus und belegte mit der Staffel in 3:10,12 min den sechsten Platz. 2022 belegte er bei den Afrikameisterschaften in Port Louis in 46,75 s den achten Platz über 400 Meter. Bereits Ende April stellte er Gaborone mit 45,80 s einen neuen namibischen Landesrekord auf.

In den Jahren 2019 und 2021 wurde Bock namibischer Meister im 400-Meter-Lauf sowie 2021 auch in der 4-mal-100-Meter-Staffel.

Persönliche Bestzeiten

  • 200 Meter: 21,11 s (+1,1 m/s), 18. Mai 2019 in Windhoek
  • 400 Meter: 45,80 s, 30. April 2022 in Gaborone (namibischer Rekord)

Weblinks

Einzelnachweise