Alexander Bürkle

aus NFI, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alexander Bürkle GmbH & Co. KG

Rechtsform GmbH & Co. KG
Gründung 1900
Sitz Freiburg im Breisgau
Leitung
  • Andreas Ege
  • Klemens Isenmann
  • Marcus Mauch
  • Simon Straub
Umsatz 376 Mio. Euro (Konzern)[1]
Branche Elektrogroßhandel
Website www.alexander-buerkle.com
Stand: 2021
Das Betriebsgelände

Die Alexander Bürkle GmbH & Co. KG ist eine familiengeführte Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Freiburg im Breisgau. Sie ist im Elektrogroßhandel und als Technologiedienstleister tätig. Die Gesellschaft war für den Abschlussstichtag 31. März 2019 in den Konzernabschluss des Mutterunternehmens AB Management & Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. KG mit Sitz in Freiburg im Breisgau einbezogen.[2]

Unternehmensbereiche

Die Unternehmensbereiche der Alexander Bürkle GmbH & Co. KG werden in drei Leistungsmarken unterteilt und fokussieren sich auf die Branchen smart buildings (Elektrohandwerk), smart industries (Maschinenbau & produzierendes Gewerbe) und smart consumers (Elektro-Fachhandel). Zum Unternehmen zählen vier Schwestergesellschaften mit den Produktions- und Dienstleistungsunternehmen Alexander Bürkle cabel solutions GmbH in Offingen (Kabelkonfektion), Alexander Bürkle panel solutions GmbH in Freiburg im Breisgau (Schaltanlagenbau), Alexander Bürkle panel solutions Mainhausen GmbH in Mainhausen (Schaltanlagenbau) sowie Alexander Bürkle robotic solutions GmbH in Singen (Maschinenbau).

Geschichte

Das Unternehmen wurde im Jahr 1900 von Alexander Bürkle gegründet. Die heutige Unternehmensgruppe beschäftigt im Jahr 2020 an 27 Standorten in Deutschland über 1000 Mitarbeiter, darunter mehr als 60 Auszubildende. Gehandelt werden rund 3,5 Mio. elektrotechnische und elektronische Produkte und Komponenten. Neben dem Handel wird den Kunden ein umfangreiches Dienstleistungsportfolio entlang der elektrotechnischen Wertschöpfungskette geboten. Der Jahresumsatz der Gruppe liegt bei 330 Mio. Euro.

Kulturengagement

Paul Ege hat im Jahr 1988 den Verein Wir helfen Kindern e.V.[3] ins Leben gerufen, um benachteiligte Kinder zu unterstützen. Heute engagieren sich viele Mitarbeiter durch Spenden und Aktivitäten. Seit März 2004 besteht zudem der Kunstraum Alexander Bürkle, der im Jahr 2019 in „PEAC“ für Paul Ege Art Collection[4] umbenannt wurde. Die Ege Kunst- und Kulturstiftung engagiert sich in der Vermittlung internationaler zeitgenössischer Kunst mit Werken aus der Sammlung radikaler monochromer Malerei der letzten Jahrzehnte.

Literatur

  • Thomas Bauer, Julia Galandi-Pascual (Hrsg.): Im Strom der Zeit: 111 Jahre Alexander Bürkle, 111 Jahre Elektrotechnik. AB-Management- & -Beteiligungsgesellschaft, Freiburg im Breisgau 2012, ISBN 978-3-940261-07-6.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Konzernabschluss zum Geschäftsjahr vom 01.04.2018 bis zum 31.03.2019
  2. Laut der Bekanntmachung nach §§ 264 Abs. 3, 264b HGB zum Geschäftsjahr vom 1. April 2018 bis zum 31. März 2019, siehe Konzernabschluss AB Management & Beteiligungsgesellschaft mbH & Co. KG vom 22. Juni 2020.
  3. whkonline: Wir helfen Kindern e. V. Abgerufen am 19. Juli 2022 (Lua-Fehler in Modul:Multilingual, Zeile 149: attempt to index field 'data' (a nil value)).
  4. PEAC. In: Paul Ege Art Collection. Abgerufen am 19. Juli 2022.

Koordinaten: 48° 1′ 45,1″ N, 7° 51′ 0,3″ O

 {{#coordinates:48,029183|7,85009|primary
   |dim=
   |globe=
   |name=
   |region=DE-BW
   |type=landmark
  }}