Alexander Alexandrowitsch Wolkow (Volleyballspieler)

aus NFI, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alexander Alexandrowitsch Wolkow
Aleksandr Volkov2.jpg
2011 in Piacenza
Porträt
Geburtsdatum 14. Februar 1985
Geburtsort Moskau, Sowjetunion
Größe 2,10 m
Position Mittelblock
Vereine
2002–2004
2004–2005
2005–2010
2010–2011
seit 2011
VK Dynamo Moskau
VK Lutsch Moskau
VK Dynamo Moskau
BreBranca Lannutti Cuneo
VK Zenit-Kasan
Nationalmannschaft
bis 2005
seit 2005
Junioren-Nationalmannschaft
A-Nationalmannschaft
Erfolge
2003
2004
2004
2005
2006
2006
2007
2007
2007
2008
2008
2008
2010
2010
2011
2011
2011
2011
2012
2012
Junioren-Europameister
russischer Vizemeister
Junioren-Europameister
Junioren-Weltmeisterschaft
russischer Pokalsieger
russischer Meister
russischer Vizemeister
Weltliga-Finalist
Vize-Europameister
russischer Pokalsieger
russischer Meister
Olympia-Bronze
Champions-League-Finalist
Weltliga-Finalist
italienischer Pokalsieger
italienischer Vizemeister
Weltliga-Sieger
Sieger World Cup
Champions-League-Sieger
Olympiasieger

Stand: 23. August 2012

Alexander Alexandrowitsch Wolkow ({{Modul:Vorlage:lang}} Modul:ISO15924:97: attempt to index field 'wikibase' (a nil value), englische Transkription: Aleksandr Aleksandrovich Volkov; * 14. Februar 1985 in Moskau) ist ein russischer Volleyballspieler.

Wolkow (rechts) in der Weltliga 2010 gegen die USA, links Semjon Poltawski

Karriere

Wolkow begann seine Karriere 2002 bei VK Dynamo Moskau. 2003 gewann er mit den russischen Junioren die Europameisterschaft. Ein Jahr später gelang die Titelverteidigung in diesem Wettbewerb und der Mittelblocker wurde mit Dynamo außerdem russischer Vizemeister. Anschließend spielte er für eine Saison bei VK Lutsch Moskau. 2005 wurde er Junioren-Weltmeister. Am 4. Juni desselben Jahres gab Wolkow in einem Europaliga-Spiel gegen Estland sein Debüt in der A-Nationalmannschaft. Anschließend kehrte er zurück zu Dynamo und gewann mit dem Verein 2006 das nationale Double. 2007 wurde Moskau Vizemeister und der Mittelblocker erreichte mit der Nationalmannschaft die Endspiele in der Weltliga und bei der Europameisterschaft im eigenen Land. 2008 gelang Dynamo erneut das Double. Wolkow nahm mit den Russen am olympischen Turnier in Peking teil und gewann die Bronzemedaille. 2010 unterlag Dynamo im Finale der Champions League gegen Trentino Volley und Wolkow kam auch in der Weltliga wieder auf den zweiten Platz. In der Saison 2010/11 spielte er beim italienischen Erstligisten BreBranca Lannutti Cuneo, mit dem er den nationalen Pokal gewann und Vizemeister wurde. Die Nationalmannschaft gewann 2011 sowohl die Weltliga als auch den World Cup. Im gleichen Jahr wurde der Mittelblocker von VK Zenit-Kasan verpflichtet. 2012 gewann Kasan das Finale der Champions League gegen Skra Bełchatów. Anschließend wurde Wolkow mit Russland in London Olympiasieger.

Weblinks

Commons: Aleksandr Volkov – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien