Alexander Alexandrowitsch Mejerow

aus NFI, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Alexander Alexandrowitsch Mejerow ({{Modul:Vorlage:lang}} Modul:ISO15924:97: attempt to index field 'wikibase' (a nil value); * 22. Apriljul. / 5. Mai 1915greg. in Charkiw; † 4. September 1975 in Mariupol, Ukrainische SSR) war ein russischer Science-Fiction-Autor der Sowjetära.

Alexander Mejerow war von Beruf Chemieingenieur. 1937 wurde er während der stalinistischen Repressionen in den 1930er Jahren verhaftet und verbrachte zehn Jahre in Untersuchungshaft und in einer Scharaschka (einem Speziallager für Wissenschaftler). Nach dem Zweiten Weltkrieg lebte er zunächst in Leningrad und war an der Konstruktion der ersten Sputniks beteiligt. Danach lebte er in Mariupol.

Er veröffentlichte neben einigen Essays und Erzählungen drei Science-Fiction-Romane, die Übersetzungen in mehr als ein Dutzend Sprachen erlebten.

Werke (Auswahl)

  • {{Modul:Vorlage:lang}} Modul:Multilingual:149: attempt to index field 'data' (a nil value) (1955)
  • {{Modul:Vorlage:lang}} Modul:Multilingual:149: attempt to index field 'data' (a nil value) (1965)
    • Deutsch: Der fliederfarbene Kristall. Aufzeichnungen des Alexej Kurbatow. Wissenschaftlich-phantastischer Roman. Übersetzt von Otto Braun, VEB Verlag Kultur und Fortschritt, Berlin (Ost) 1968.
  • {{Modul:Vorlage:lang}} Modul:Multilingual:149: attempt to index field 'data' (a nil value) (1971)
    • Deutsch: Vetorecht. Wissenschaftlich-phantastischer Roman. Übersetzt von Ingeborg Schröder, Verlag Volk und Welt, Berlin (Ost) 1973.

Literatur

Weblinks