Alex Jensen

aus NFI, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Alexander Jensen (* 16. Mai 1976)[1] ist ein US-amerikanischer Basketballtrainer und ehemaliger -spieler.

Werdegang

Spieler

Der aus Centerville im US-Bundesstaat Utah stammende Jensen spielte als Jugendlicher Basketball an der Viewmont High School und wurde in der Saison 1993/94 als bester Spieler des Bundesstaates ausgezeichnet.[2] Ab 1994 gehörte der knapp mehr als zwei Meter große Flügelspieler zur Hochschulmannschaft der University of Utah.[3] Nachdem er in der Saison 1994/95 6,7 Punkte je Begegnung erzielt hatte, verließ er die Mannschaft und weilte von 1995 bis 1997 als Missionar der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (Mormonen) in England. In dieser Zeit spielte er kaum Basketball. Anschließend kehrte er an die University of Utah zurück[3] und war in der Saison 1997/98 gleich wieder Stammspieler.[4] Jensen, der Finanzwesen studierte, spielte bis 2000 für die Hochschulmannschaft, seinen besten Punkteschnitt erreichte er in der Saison 1999/2000 mit 13,1 je Begegnung[5] und wurde in der Mountain West Conference als Spieler des Jahres ausgezeichnet. 1998 stand er mit Utah im NCAA-Endspiel, das gegen die Mannschaft der University of Kentucky verloren wurde.[6]

Seine Laufbahn als Berufsbasketballspieler begann Jensen bei Darüşşafaka SK Istanbul in der Türkei. Bei der Mannschaft stand er von 2000 bis 2002 unter Vertrag, im weiteren Fortgang seiner Laufbahn spielte er für weitere türkische Vereine: 2003 bis 2005 für Tuborg Pilsener S.K. in İzmir, 2005/2006 für Türk Telekomspor und von Februar bis Mai 2007 für CASA TED Kolejliler in Ankara. Er bestritt insgesamt 163 Einsätze in der ersten Liga der Türkei und erzielte dabei im Mittel 9,3 Punkte je Begegnung.[7] In Spanien stand er zu Beginn der Saison 2002/03 kurzzeitig bei CB Girona unter Vertrag, im September 2002 kam es zur Trennung.[8] Er wurde Anfang Dezember 2002 von den Yakima Sun Kings verpflichtet,[9] mit denen er am Ende des Spieljahres 2002/03 in seinem Heimatland den Meistertitel in der Continental Basketball Association gewann.[6] In Teilen der Saison 2006/07 stand Jensen in Diensten der japanischen Mannschaft Nagoya Diamond Dolphins.[10]

Trainer

Von 2007 bis 2011 war Jensen in seinem Heimatland an der Saint Louis University Assistenztrainer von Rick Majerus, unter dem er früher an der University of Utah gespielt hatte. Im Herbst 2011 trat Jensen die Cheftrainerstelle bei Canton Charge in der NBA Development League an.[11] Im Anschluss an die Saison 2012/13 wurde er als bester Trainer der Liga ausgezeichnet.[12]

Im Sommer 2013 verpflichtete die NBA-Mannschaft Utah Jazz Jensen als Assistenztrainer.[13] Der Franzose Rudy Gobert führte seine Entwicklung zu einem der besten Innenspieler der NBA zu einem erheblichen Anteil auf seine Zusammenarbeit mit Jensen zurück.[14]

Während der NBA-Sommerpause 2015 arbeitete Jensen unter dem damaligen Bundestrainer Chris Fleming als Assistenztrainer bei der deutschen Nationalmannschaft und nahm in diesem Amt an der Europameisterschaft teil.[15] 2021 war Jensen ein Anwärter auf das Cheftraineramt an der University of Utah, nahm an einem Vorstellungsgespräch teil, zog seine Bewerbung aber Ende Mai 2021 zurück und blieb bei den Utah Jazz.[16]

Einzelnachweise

  1. Alexander Jensen. In: FIBA. Abgerufen am 14. Februar 2022.
  2. All-State Basketball. In: Deseret News. 21. März 1994, abgerufen am 14. Februar 2022.
  3. a b U. can call me Al - Jensen works his way back. In: Deseret News. 11. November 1997, abgerufen am 14. Februar 2022.
  4. Alex Jensen. In: University of Utah. Abgerufen am 14. Februar 2022.
  5. 2021-22 Runnin’ Utes Men’s Basketball. In: University of Utah. Abgerufen am 14. Februar 2022.
  6. a b Alex Jensen. In: Saint Louis University. Abgerufen am 14. Februar 2022.
  7. Alex Jensen. In: tblstat.net. Abgerufen am 14. Februar 2022.
  8. ACB/Gerona: Larry Stewart muy cerca de fichar por el Casademont Girona. In: solobasket.com. 20. September 2002, abgerufen am 14. Februar 2022.
  9. CBA Transactions. In: oursportscentral.com. 5. Dezember 2002, abgerufen am 14. Februar 2022.
  10. Alex Jensen basketball profile. In: asia-basket.com. Abgerufen am 14. Februar 2022.
  11. Cleveland Cavaliers A.M. Links: Canton Charge; new coach Alex Jensen learned under Rick Majerus. In: cleveland.com. 12. Januar 2019, abgerufen am 14. Februar 2022.
  12. Alex Jensen Named 2012-13 NBA Development League Dennis Johnson Coach of the Year. In: NBA. 12. Januar 2019, abgerufen am 14. Februar 2022.
  13. Ex-Ute Alex Jensen hired by Utah Jazz. In: Deseret News. 23. Juli 2013, abgerufen am 14. Februar 2022.
  14. 'It's hard to put into words' what Utah Jazz assistant coach Alex Jensen means to Rudy Gobert. In: NBA. 26. Mai 2021, abgerufen am 14. Februar 2022.
  15. NBA-Assistent Jensen unterstützt Fleming. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 26. Juni 2015, abgerufen am 14. Februar 2022.
  16. Alex Jensen to Stay with Utah Jazz. In: Sports Illustrated. 26. Mai 2021, abgerufen am 14. Februar 2022.