Alessandro Castaldo

aus NFI, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Alessandro Castaldo ist ein ehemaliger deutscher Footballspieler.

Laufbahn

Er spielte von 1995 bis 1997 bei den Hamburg Pioneers[1] und wechselte 1998 zu den Hamburg Blue Devils in die Football-Bundesliga.[2] Der in der Verteidigung eingesetzte Castaldo[3] gewann mit der Mannschaft 2001, 2002 und 2003 die deutsche Meisterschaft sowie 1998 den Eurobowl.[2] 2006 verließ er die Blue Devils und schloss sich den Hamburg Huskies an.[1] 2008 gehörte er erneut dem Aufgebot der Blue Devils an, zur Saison ging er zu den Hamburg Pioneers (Regionalliga) zurück.[4]

Als Trainer war Castaldo Ende der 1990er sowie in der Mitte der 2000er Jahre Mitglied des Stabs der Jugendauswahl der Hamburger Verbandes, im Jahr 2002 brachte er sich auch in die Jugendarbeit der Hamburg Blue Devils ein. Von 2016 bis 2019 war er bei den Schwarzenbek Wolves als Verteidigungskoordinator tätig.[1]

Einzelnachweise

  1. a b c Coaches. In: Schwarzenbek Wolves. Abgerufen am 26. Februar 2020 (Lua-Fehler in Modul:Multilingual, Zeile 149: attempt to index field 'data' (a nil value)).
  2. a b Hamburg Blue Devils NAMEN, DATEN, FAKTEN. (PDF; 957 kB) In: fk-hbd.de. Förderkreis Hamburg Blue Devils e.V. Hamburg, 31. Dezember 2013, abgerufen am 26. Februar 2020.
  3. Devils: Dusel in der Wüste. In: Hamburger Morgenpost. 1. Januar 1970, abgerufen am 26. Februar 2020 (Lua-Fehler in Modul:Multilingual, Zeile 149: attempt to index field 'data' (a nil value)).
  4. Alessandro Castaldo kehrt zu den Pioneers zurück. Abgerufen am 26. Februar 2020.