Alemannischer Literaturpreis

aus NFI, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Alemannische Literaturpreis wird von den Stiftern Große Kreisstadt Waldshut-Tiengen, dem Medienhaus Südkurier und der Sparkasse Hochrhein verliehen (Stand 2020).

Mit diesem Literaturpreis wird die deutschsprachige Literatur – auch die des Dialekts – des alemannischen Sprachraums einschließlich Vorarlberg, Deutschschweiz und Elsass seit 1981 gefördert und ausgezeichnet. Der Preis wird alle drei Jahre vergeben und ist mit 10.000 Euro dotiert (Stand 2020).

Preisträger

Siehe auch

Weblinks