Alemannia Zähringen

aus NFI, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alemannia Zähringen
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Turnsportverein Alemannia
Freiburg-Zähringen 1900 e.V.
Sitz Freiburg im Breisgau, Baden-Württemberg
Gründung 1900
Farben Blau-Schwarz
Vorstand Frank Pfaff
Website https://www.alemannia-zaehringen.de
Erste Fußballmannschaft
Spielstätte Sportplatz Freiburg-Zähringen
Plätze unbekannt

Alemannia Zähringen ist ein Sportverein aus Freiburg im Breisgau. Der Verein bietet die Sportarten Badminton, Boule, Fußball, Handball, Koronarsport, Tennis, Turnen, Gymnastik und Volleyball. Die Fußballer des Vereines spielten 1972/73 eine Spielzeit in der 1. Amateurliga Südbaden.

Geschichte und Erfolge

Alemannia Freiburg

Am 12. Mai 1910 gründeten Mitglieder des Vereines Bavaria Freiburg den Freiburger FC Alemannia. Zwischen 24. März 1923 und 3. September 1923 bestand eine Fusion mit SpVgg Freiburg unter dem Namen SpVgg Alemannia Freiburg. Auf Druck der Besatzungsmächte wurde der Freiburger FC Alemannia am 16. September 1946 aufgelöst. Zusammen mit ehemaligen Mitgliedern des FC Sportfreunde Freiburg wurde der FC Sportfreunde Betzenhausen als Nachfolger gegründet. Drei Jahre später spaltete sich Betzenhausen wieder in Freiburger FC Alemannia und FC Sportfreunde Freiburg auf.

FC 1910 Zähringen

Im Jahr 1910 wurde der FC Nordstern Zähringen gegründet. Im selben Jahr benannte der Verein sich in FC 1910 Zähringen um.

TSV Zähringen

Der TSV Zähringen wurde am 2. September 1900 gegründet und 1945 aufgelöst. Am 4. Dezember 1947 entstand zusammen mit Mitgliedern des FC 1910 Zähringen der VfR Zähringen als Nachfolgeverein. Die Rückbenennung in TSV Zähringen datiert auf den 21. Januar 1950.

Alemannia Zähringen

Freiburger FC Alemannia fusionierten am 15. Juli 1967 mit dem TSV Zähringen zu Alemannia Zähringen.[1]

Erfolge im Fußball

Alemannia Freiburg spielte stets auf Bezirksebene. Der TSV Zähringen gehörte von 1957 bis 1960 der 2. Amateurliga Südbaden an. Alemannia Zähringen begann 1967 in der A-Klasse Freiburg. Als deren Meister stieg der Verein in der zweiten Spielzeit 1969 in die 2. Amateurliga Südbaden auf. Drei Jahre später folgte 1972 der Aufstieg in die 1. Amateurliga Südbaden. Das Gastspiel dort dauerte nur eine Spielzeit. Ihm folgten zwei Abstiege in Folge, womit der Verein wieder in den Spielklassen des Bezirks Freiburg angelangt war, die er seither nicht mehr verlassen hat. Derzeit spielt er in der Kreisliga B.

Statistik

Die Bilanz des TSV Zähringen in der 2. Amateurliga Südbaden:

Spielzeit Spielklasse Platz Spiele Siege Unentschieden Niederlagen Tore Punkte
1957/58 2. Amateurliga Südbaden Staffel III 6. 30 15 2 13 89:70 32:28
1958/59 2. Amateurliga Südbaden Staffel III 4. 30 16 6 8 81:66 38:22
1959/60 2. Amateurliga Südbaden Staffel II 15. 32 8 6 18 59:71 22:42

Die Bilanz von Alemannia Zähringen 1. und 2. Amateurliga Südbaden:[2]

Spielzeit Spielklasse Platz Spiele Siege Unentschieden Niederlagen Tore Punkte
1969/70 2. Amateurliga Südbaden Staffel II 8. 30 11 7 12 57:56 29:31
1970/71 2. Amateurliga Südbaden Staffel II 4. 30 11 12 7 56:54 34:26
1971/72 2. Amateurliga Südbaden Staffel II 1. 30 21 5 4 79:40 47:13
1972/73 1. Amateurliga Südbaden 16. 30 1 12 17 29:80 14:46
1973/74 2. Amateurliga Südbaden Staffel II 16. 30 5 4 21 38:75 14:46

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Hardy Grüne: Enzyklopädie des deutschen Ligafußballs. Band 7: Vereinslexikon. AGON-Sportverlag, Kassel 2001, ISBN 3-89784-147-9.
  2. Archiv-Material des Deutschen Sportclubs für Fußball-Statistiken