Aleksander Einseln

aus NFI, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Aleksander Einseln (* 25. Oktober 1931 in Tallinn; † 16. März 2017)[1] war ein US-Bürger estnischer Abstammung. Von 1993 bis 1995 war er der erste militärische Befehlshaber der estnischen Streitkräfte nach der wiedererlangten Unabhängigkeit des Landes.

Leben

Aleksander Einseln wuchs in seiner Geburtsstadt Tallinn auf, bis die Familie 1944 vor den sowjetischen Truppen zunächst nach Deutschland flüchtete. Von dort emigrierte sie 1949 in die Vereinigten Staaten.[2]

Einseln war zweimal verheiratet. Aus seiner ersten Ehe hatte er drei Kinder.[3]

Militärische Laufbahn

Vereinigte Staaten

Bereits kurz nach der Ankunft in den Vereinigten Staaten schloss sich Einseln 1950 der US-Armee an. Nach einem ersten Einsatz (1950–53) im Koreakrieg wurde er 1955 zum Leutnant befördert. Es folgten Einsätze im Vietnamkrieg, beim Generalstab der Streitkräfte und bei der NATO in Brüssel. Im Jahr 1985 wurde er, im Dienstrang eines Obersts, in den Ruhestand verabschiedet.[2]

Estland

Nach der Wiedererlangung der Unabhängigkeit des Landes suchte Estland vor allem auch im westlichen Ausland nach erfahrenen Offizieren für den Neuaufbau der eigenen Streitkräfte. Dem späteren Präsidenten Lennart Meri gelang es, Einseln von einer Rückkehr nach Estland zu überzeugen. So wurde dieser 1993 im Dienstrang eines Generalmajors (später Generalleutnants) erster militärischer Befehlshaber der estnischen Streitkräfte. Da hierfür zunächst keine Genehmigung der US-Behörden vorlag, gab es verschiedene Probleme. Dies ging so weit, dass neben Einselns Pension aus der Dienstzeit bei den US-Streitkräften sogar seine US-Staatsbürgerschaft zur Disposition stand. Diese Schwierigkeiten konnten aber bald ausgeräumt werden.[2][4]

Nach Auseinandersetzungen mit dem damaligen Verteidigungsminister Andrus Öövel sah sich Einseln allerdings am 3. Dezember 1995 gezwungen, um die Entbindung von seinen Aufgaben zu bitten.[5] Dem Rücktrittsgesuch wurde stattgegeben und Einseln im Dienstrang eines Generals in den Ruhestand versetzt.[2]

Einzelnachweise

  1. Aili Vahtla: Former defense forces chief Gen. Aleksander Einseln dies at 85. In: err.ee. 16. März 2017, abgerufen am 19. März 2017 (Lua-Fehler in Modul:Multilingual, Zeile 149: attempt to index field 'data' (a nil value)).
  2. a b c d Toivo Miljan: Historical Dictionary of Estonia. Rowman & Littlefield Publishers, 2004. ISBN 978-0-8108-4904-4; S. 185–186 (englisch).
  3. Marilyn Achiron: Our Man in Estonia. In: People. 2. August 1993, abgerufen am 19. März 2017 (englisch).
  4. Estonia Names American as Military Chief, but U.S. Objects. In: The New York Times. 6. Mai 1993, abgerufen am 19. März 2017 (englisch).
  5. Ex-U.S. Colonel Resigns As Estonian Army Chief. In: The New York Times. 4. Dezember 1995, abgerufen am 19. März 2017 (englisch).
VorgängerAmtNachfolger
Kaitseväe juhatajad
1993–1995
Johannes Kert