Alejandro Domínguez Escoto

aus NFI, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alejandro Domínguez
Personalia
Voller Name Alejandro Domínguez Escoto
Geburtstag 9. November 1961
Geburtsort Mexiko-StadtMexiko
Größe 175 cm Lua-Fehler in Modul:Wikidata, Zeile 878: attempt to index field 'wikibase' (a nil value)
Position Mittelfeld
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1982–1994 Club América 218 (11)
1994–1995 Tampico-Madero FC 29 0 (2)
1995–1996 Querétaro FC 0 0 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1983–1986 Mexiko 18 0 (2)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2011 Club América (Co-Trainer)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Alejandro Domínguez Escoto (* 9. November 1961 in Mexiko-Stadt) ist ein ehemaliger mexikanischer Fußballspieler, der vorwiegend im Mittelfeld eingesetzt wurde. Seit Januar 2011 ist er als Co-Trainer von Carlos Reinoso im Trainerstab des Club América im Einsatz.[1]

Leben

Verein

Alex Domínguez stand zwischen 1982 und 1994 zwölf Jahre bei seinem Heimatverein Club América unter Vertrag, mit dem er in den 1980er Jahren vier Meistertitel aktiv gewann und bei einem weiteren Titel ebenfalls zum Kader gehörte. 1994/95 spielte er für den Tampico-Madero FC, bevor er seine aktive Laufbahn 1995/96 in Reihen der Gallos Blancos de Querétaro ausklingen ließ.

Nationalmannschaft

Sein Debüt im Dress der mexikanischen Nationalmannschaft feierte Alex Domínguez am 29. November 1983 in einem torreichen Spiel (4:4) gegen die Auswahl von Martinique. Sein letzter Länderspieleinsatz fand bei der im eigenen Land ausgetragenen Fußball-Weltmeisterschaft 1986 statt, als er in der 62. Minute des letzten Vorrundenspiels gegen den Irak (1:0) für Rafael Amador Flores eingewechselt wurde und für die Dauer von 28 Minuten zu seinem einzigen WM-Einsatz kam.

Je eines seiner beiden Länderspieltore erzielte Domínguez am 15. Oktober 1985 gegen Yemen (2:0) und am 27. April 1986 gegen Kanada (3:0).

Erfolge

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Hoy Veracruz: Cecilio de los Santos y Alex Domínguez, los auxiliares de Reinoso (Memento des Originals vom 4. März 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.hoyveracruz.com.mx (spanisch; Artikel vom 26. Januar 2011)