Alei

aus NFI, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alei
Алей
Daten
Gewässerkennzahl RU13010200112115200000028
Lage Region Altai (Russland)
Flusssystem Ob
Abfluss über Ob → Arktischer Ozean
Quelle nordwestlichen Ausläufern des Altai
50° 44′ 43″ N, 82° 29′ 0″ O
 {{#coordinates:50,745146|82,483363|
dim=500 globe= name=Quelle Alei region=RU-ALT type=waterbody
  }} 
Mündung bei Ust-Aleika südlich von Barnaul in den ObKoordinaten: 52° 51′ 16″ N, 83° 36′ 59″ O
 {{#coordinates:52,854413012291|83,616514205933|primary
dim=1000 globe= name=Mündung Alei region=RU-ALT type=waterbody
  }}
52° 51′ 16″ N, 83° 36′ 59″ O {{#coordinates:52,854413012291|83,616514205933|
dim=1000 globe= name=Mündung Alei region=RU-ALT type=waterbody
  }}

Länge 858 km[1][2]
Einzugsgebiet 21.100 km²[1][2]
Abfluss am Pegel Aleisk[3]
AEo: 18.700 km²
Lage: 155 km oberhalb der Mündung
MQ 1954/2000
Mq 1954/2000
30 m³/s
1,6 l/(s km²)
Abfluss am Pegel Chabasino[4]
AEo: 20.800 km²
Lage: 46 km oberhalb der Mündung
MQ 1936/1955
Mq 1936/1955
34 m³/s
1,6 l/(s km²)
Linke Nebenflüsse Klepetschicha
Großstädte Rubzowsk
Mittelstädte Aleisk
Kleinstädte Pospelicha
Gemeinden Staroaleiskoje

Verlauf des Alei (Алей) als linker Nebenfluss des Ob

Der 858 km lange Alei ({{Modul:Vorlage:lang}} Modul:ISO15924:97: attempt to index field 'wikibase' (a nil value); auch {{Modul:Vorlage:lang}} Modul:Multilingual:149: attempt to index field 'data' (a nil value)) ist ein linker Nebenfluss des Ob in Sibirien (Russland, Asien).

Der Alei (im Oberlauf: Östlicher Alei, russisch {{Modul:Vorlage:lang}} Modul:Multilingual:149: attempt to index field 'data' (a nil value)/Wostotschny Alei) entspringt in den nordwestlichen Ausläufern des Altai an der Grenze zu Kasachstan. Im weiteren Verlauf durchfließt er stark mäandrierend die Steppen des nördlichen Altaivorlandes im Bereich der Region Altai und mündet beim Dorf Ust-Aleika südlich von Barnaul in den Ob. Nahe der Mündung ist der Fluss ca. 70 m breit und 1,5 m tief.

Das Einzugsgebiet umfasst 21.100 km². Die mittlere monatliche Wasserführung bei Chabasino 46 km vor der Mündung beträgt 34,0 m³/s (im Februar nur durchschnittlich 3,5 m³/s, im Mai dagegen durchschnittlich 144,1 m³/s).[4]

Der Alei gefriert von November bis April. Sein Wasser wird zur Bewässerung landwirtschaftlicher Nutzflächen verwendet.

Am Alei liegen die Städte Rubzowsk und Aleisk.

Einzelnachweise

  1. a b Artikel Alei in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)http://vorlage_gse.test/1%3D10645~2a%3D~2b%3DAlei
  2. a b Alei im Staatlichen Gewässerverzeichnis der Russischen Föderation (russisch)
  3. Alei am Pegel Aleisk – hydrographische Daten bei R-ArcticNET
  4. a b Alei am Pegel Chabasino – hydrographische Daten bei R-ArcticNET