Ale Water

aus NFI, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ale Water

Der Mittellauf des Ale Waters

Daten
Lage Scottish Borders, Schottland
Flusssystem Tweed
Abfluss über Teviot → Tweed → Nordsee
Flussgebietseinheit Solway Tweed
Quelle an den Hängen des Deep Slack
55° 23′ 40″ N, 3° 2′ 43″ W
 {{#coordinates:55,394555555556|−3,0451944444444|
dim= globe= name=Quelle Ale Water region=GB-SCB type=waterbody
  }} 
Quellhöhe 363 m ASL[1]
Mündung Bei Ancrum in den TeviotKoordinaten: 55° 30′ 14″ N, 2° 35′ 16″ W
 {{#coordinates:55,50375|−2,5876666666667|primary
dim= globe= name=Mündung Ale Water region=GB-SCB type=waterbody
  }}
55° 30′ 14″ N, 2° 35′ 16″ W {{#coordinates:55,50375|−2,5876666666667|
dim= globe= name=Mündung Ale Water region=GB-SCB type=waterbody
  }}

Länge 38 km[1]
Durchflossene Stauseen Alemoor Loch

Das Ale Water ist ein Fluss in der schottischen Council Area Scottish Borders.[2]

Geographie

Das Ale Water entspringt auf einer Höhe von 363 Metern am Osthang des Deep Slack, der in älteren Quellen als Henwoodie Hill bezeichnet wird, im Ettrick Forest. Zunächst folgt sein Lauf für rund 30 Kilometer einer nordöstlichen Richtung. Dabei verläuft das Ale Water durch eine hügelige, dünnbesiedelte Region der Scottish Borders. Es tangiert dabei die Ortschaften Ashkirk und Lilliesleaf. Zuletzt dreht das Ale Water sukzessive nach Südost und mündet dann nach einem Lauf von 38 Kilometern bei Ancrum in den Teviot, der über den Tweed in die Nordsee entwässert.[1][2]

Entlang des Oberlaufs ist das Ale Water zum Alemoor Loch aufgestaut.[2] In das Ale Water münden zahlreiche Bäche, insbesondere von links.[1]

Weblinks

Commons: Ale Water – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. a b c d Ale in: F. H. Groome (Hrsg.): Ordnance Gazetteer of Scotland: A Survey of Scottish Topography, Statistical, Biographical and Historical, Grange Publishing Works, Edinburgh, 1882–1885.
  2. a b c Eintrag im Gazetteer for Scotland