Albuñán

aus NFI, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Albuñán
Albuñán (Granada).jpg
Wappen Karte von Spanien
Albuñán (Spanien)
Basisdaten
Land: Spanien Spanien
Autonome Gemeinschaft: Andalusien Andalusien
Provinz: Granada
Comarca: Guadix
Koordinaten 37° 13′ N, 3° 9′ WKoordinaten: 37° 13′ N, 3° 9′ W
 {{#coordinates:37,216666666667|−3,1427777777778|primary
dim=20000 globe= name= region=ES-AN type=city
  }}
Höhe: 1120 msnm
Fläche: 8,53 km²
Einwohner: 406 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 48 Einw./km²
Postleitzahl(en): 18518
Gemeindenummer (INE): 18005 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: Benito Morillas
Lage des Ortes

Albuñán ist eine Gemeinde in der spanischen Provinz Granada in Andalusien. Sie liegt ca. 30 Kilometer (Luftlinie) östlich von Granada. Angrenzende Gemeinden sind Alcudia de Guadix, Exfiliana, Lanteira und Alquife. Im Norden grenzt sie an die Sierra Nevada.

Geschichte

Der Name stammt aus dem Arabischen al-Bunyán (Gebäude oder Aufbau). Das genaue Gründungsdatum ist unbekannt, die Gründung war im Mittelalter. Nachdem die Araber im 16. Jahrhundert Andalusien verlassen hatten, begann der Ort stark zu wachsen; Spanier aus anderen Landesteilen zogen nach Albuñán.

Laut Chroniken des Marques de la Ensenada hatte Albuñán eine kleine Burg, von der jedoch nichts erhalten blieb. Nach der Reconquista wurde der Ort dem Bischof von Guadix zugeordnet. Der Ort wurde später an den Marquis de Villena übertragen; später war der Marquis von Truxillos Schutzherr von Albuñán.

Ergebnisse der Gemeinderatswahlen

Partei Sitze 2011 Sitze 2015
PP 1 -
PSOE 1 -
PA 5 -

Quelle: Spanisches Innenministerium[2]

Bevölkerungsentwicklung

<timeline> Colors=

 id:lightgrey value:gray(0.9)
 id:darkgrey  value:gray(0.7)
 id:sfondo value:rgb(1,1,1)
 id:barra value:rgb(0.6,0.7,0.9)

ImageSize = width:580 height:300 PlotArea = left: 60 bottom: 30 top: 20 right: 20 DateFormat = x.y Period = from:0 till:1500 TimeAxis = orientation:vertical AlignBars = late ScaleMajor = gridcolor:darkgrey increment:500 start:0 ScaleMinor = gridcolor:lightgrey increment:100 start:0 BackgroundColors = canvas:sfondo BarData=

 bar: 1877 text: 1877
 bar: 1887 text: 1887
 bar: 1900 text: 1900
 bar: 1910 text: 1910
 bar: 1920 text: 1920
 bar: 1930 text: 1930
 bar: 1940 text: 1940
 bar: 1950 text: 1950
 bar: 1960 text: 1960
 bar: 1970 text: 1970
 bar: 1980 text: 1980
 bar: 1990 text: 1990
 bar: 2000 text: 2000
 bar: 2010 text: 2010

PlotData=

 color:barra width:20 align:center
 bar: 1877 from:797 till: 0
 bar: 1887 from:957 till: 0
 bar: 1900 from:901 till: 0
 bar: 1910 from:945 till: 0
 bar: 1920 from:874 till: 0
 bar: 1930 from:1036 till: 0
 bar: 1940 from:1049 till: 0
 bar: 1950 from:1023 till: 0
 bar: 1960 from:1008 till: 0
 bar: 1970 from:697 till: 0
 bar: 1980 from:566 till: 0
 bar: 1990 from:491 till: 0
 bar: 2000 from:449 till: 0
 bar: 2010 from:431 till: 0

PlotData=

 bar: 1877 at:797 fontsize:S text:797 shift:(0,5)
 bar: 1887 at:957 fontsize:S text:957 shift:(0,5)
 bar: 1900 at:901 fontsize:S text:901 shift:(0,5)
 bar: 1910 at:945 fontsize:S text:945 shift:(0,5)
 bar: 1920 at:874 fontsize:S text:874 shift:(0,5)
 bar: 1930 at:1036 fontsize:S text:1.036 shift:(0,5)
 bar: 1940 at:1049 fontsize:S text:1.049 shift:(0,5)
 bar: 1950 at:1023 fontsize:S text:1.023 shift:(0,5)
 bar: 1960 at:1008 fontsize:S text:1.008 shift:(0,5)
 bar: 1970 at:697 fontsize:S text:697 shift:(0,5)
 bar: 1980 at:566 fontsize:S text:566 shift:(0,5)
 bar: 1990 at:491 fontsize:S text:491 shift:(0,5)
 bar: 2000 at:449 fontsize:S text:449 shift:(0,5)
 bar: 2010 at:431 fontsize:S text:431 shift:(0,5)

</timeline>
Quelle:INE-Archiv – grafische Aufarbeitung für NFI

Bauwerke

Bedeutende Bauwerke in Albuñán:

  • Iglesia de la Anunciación aus dem 16. Jahrhundert
  • Rathaus mit gotischer Fassade

Die Kirche der Verkündigung wurde im sechzehnten Jahrhundert gebaut. Sie ist eine Konstruktion aus einem einzigen lateinischen Schiff. Sie hat eine Kassettendecke mit geometrischem Dekor, hat auf beiden Seiten Rundbögen und öffnet sich zu zwei Kapellen auf der linken und rechten Seite. Das Querschiff ist mit einer Kuppel gekrönt. Im siebzehnten Jahrhundert wurde die Kanzel vergoldet. Das Altarbild entstand 1802.

Das Ethnologische Museum von Albuñán zeigt die Geschichte und kulturelle Tradition der Menschen, Gegenstände des Alltags und der landwirtschaftlichen Bodenbearbeitung.

Feste

Der letzte Sonntag im Mai ist das Fest der Blumen. Im Juni wird von der Ethnographischen Gesellschaft ein Markt organisiert, der seit dem ersten Drittel des zwanzigsten Jahrhunderts besteht, mit Bauern und Viehzüchtern in zeitgenössischer Kleidung, mit einheimischen Produkten, mit Liedern und Tänzen aus der Region. Ein weiteres wichtiges Fest ist der Migrantentag am 15. August. Am 4. Oktober wird der Tag des Hl. Franziskus von Assisi gefeiert. Darüber hinaus feiert man das Fest der Jungfrau vom Rosenkranz.

Weblinks

Commons: Albuñán – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. Elecciones Locales 2011 Ergebnisse der Gemeinderatswahlen 2011 vom spanischen Innenministerium auf elecciones.mir.es (spanisch)