Albrecht Müller von Blumencron

aus NFI, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Albrecht Karl Josef Müller, ab 1920 Müller-von Blumencron, ab 1956 Müller von Blumencron[1] (* 12. August 1884 in Oberglogau, Provinz Schlesien; † nach 1956) war ein preußischer Verwaltungsjurist und Landrat im Kreis Hindenburg O.S. (1920–1926) sowie im Kreis Luckau (1926–1933).[2] Ab 1952 vertrat er die Interessen der Bundesregierung im Aufsichtsrat der BRABAG.[3]

Einzelnachweise

  1. Preußische Gnadenakte durch Namensänderung 1919 bis 1932, abgerufen am 11. März 2019.
  2. „Personen Mu“ auf der Website territorial.de (Rolf Jehke), Stand 21. November 2016.
  3. Aus den Unternehmungen, Die Zeit vom 27. März 1952, abgerufen am 8. Juli 2019.